#1 "French Steel" Char B1 bis 1940 von Michael Wolff 27.05.2014 18:55

avatar

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch eines meiner etwas älteren Projekte vorstellen, dabei handelt es sich um den französischen Kampfpanzer Char B1bis.

Der Char B1 wurde in den frühen 1930er Jahren von der französischen Waffen und Automobilschmiede Renault entwickelt und erprobt. Er sollte den aus dem 1. Weltkrieg bekannt und bewährten FT17 ersetzen und damit noch mobiler und robuster auf den Schlachtfeldern wirken. Nach langer und intensiver Erprobung ging der Char de Bataille B1 erst 1937 in die Serienfertigung über und wurde im selben Jahr noch an die Panzertruppen der franz. Armee ausgeliefert. Bis Mitte 1940 wurden 361 Fahrzeuge produziert, dabei war aber nicht nur Renault beteiligt!
Da der Panzer eine sehr starke Frontpanzerung erhielt , war er zum damaligen Zeitpunkt von keinem der deutschen Panzerabwehrkanonen oder Panzerkampfwagen zu "knacken". Auch hinsichtlich der eigenen Hauptbewaffnung war der Char B1 in allen Belangen der deutschen Kampfpanzer überlegen.

Nach der Kapitulation der Franzosen, gingen viele der erbeuteten Fahrzeuge in Hände der Wehrmacht über.

Das Modell stammt aus dem Hause Tamiya und wurde bis auf ein paar kleine Details "Ootb" gebaut. Bei der Hauptbewaffnung, der 1 × 75-mm-Haubitze und der 1 × 47-mm-Kanone SA Mod 34 sowie dem Maschinengewehr 7,5mm Reibel kamen hervorragend gedrehte Rohre von Armourscale zum Einsatz. Der selbe Hersteller liefert hierfür Resinteile für den kleinen Beobachtungsturm. Sehr schön detailliert sind hier die Gussstruktur ,aber auch alle anderen Details wie Schraubenköpfe und Schweissraupen.
Die Schutzbleche über den Ketten wurden mittels Schmiergelpapier dünner geschliffen und mit zusätzlichen Nietenköpfe versehen. Die Abdeckungen für die Abgasrohre fertigte ich aus Weißblech, bog sie etwas zu Recht und beschädigte sie leicht .

Bei den Ketten kamen wiederum Teile aus dem Bausatz zum Einsatz, wobei ich im Nachhinein eher die Produkte von Friul verwendet hätte. Die Kunststoffteile fallen etwas zu überproportioniert aus, da wären die fein detaillierten Ketten von Friul besser gewesen.

Das Fahrzeug stellt den Tank No. 257 Bourrasque dar. Lackiert wurde er komplett mit Acrylfarben von Tamyia und Vallejo.

Lange Rede, kurzer Sinn, hier ein paar Impressionen vom "Franzosen"














Viele Grüße

Micha

#2 RE: "French Steel" Char B1 bis 1940 von Navigator 27.05.2014 20:28

absolut top! ich finde keine Kritikpunkte Auch der Sockel und das Schild gut ausgewählt. Die Figur ist natürlich das Highlight, auch das Kettengerödel hinten sehr überzeugend

#3 RE: "French Steel" Char B1 bis 1940 von Panzerroland 28.05.2014 14:46

avatar

Tja, was soll man da sagen? Ich bin neidisch! Das ist ein erstklassiges Modell, nur die Bilder sind etwas dunkel.

Gruß
Roland

#4 RE: "French Steel" Char B1 bis 1940 von Laurel 28.05.2014 19:33

avatar

Wenn ich nicht Wüsste das es ein Franzose ist hätt ich gesagt Benito Steht auf dem Panzer...

Sehr Geil mich zeckt der BS des Char richtig an.

#5 RE: "French Steel" Char B1 bis 1940 von Bernd V. 29.05.2014 22:53

Kann nur sagen: TOP TOP TOP!!!!!!!!!!!!!

Und die Figur ist: TOP TOP TOP!!!!!!!!!!!!! hoch 10

#6 RE: "French Steel" Char B1 bis 1940 von carbon 30.05.2014 17:41

avatar

Wenn auch die Bilder etwas zu dunkel erscheinen, das, was man sieht ist


Super gemacht!

#7 RE: "French Steel" Char B1 bis 1940 von Panzernarr 30.05.2014 23:59

Modellbau vom feinsten!

#8 RE: "French Steel" Char B1 bis 1940 von Halbkette 31.05.2014 17:39

avatar

wow Modell is ja TOP dafür
schaut richtig geil aus, auch die Figurs passt, gefällt mir

#9 RE: "French Steel" Char B1 bis 1940 von Michael Wolff 06.06.2014 17:27

avatar

Hallo @all

vielen Dank für die überaus freundlichen Kommentare, schön dass euch der Franzose gefällt.

Was die Bilder angeht, da habt ihr leider Recht. Auf meinem Laptop wirken sie viel heller, wie auf einem anderen Monitor. Fehler erkannt, sollte nicht wieder vorkommen :-)

Gruß Micha

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz