#1 E-100 Ausf. B "Das Biest" von Thomas 08.09.2013 18:30

avatar

Moin liebe Mitkleber,

an dieser Stelle möchte ich euch meinen soeben fertiggestellten E-100 B vorstellen.

Nachdem ich meinen Brummbären lackierfertig und einen Panzer IV D halb fertig hatte, brauchte ich mal etwas EINFACHES und SCHNELLES zur Entspannung. Mit groooßen Laufrollen... Da kam mir der der E-100 Bausatz von Dragon vor die Flinte und das Elend nahm seinen Lauf...

Gebaut werden sollte eigentlich ootB. Geplante Bauzeit: eine Woche.

Aber wie es so ist, ... mal eben zwischendurch dauert eben doch am längsten... In diesem Fall sechs Monate.

Beim Bau kam nämlich schnell die Ernüchterung. Wenig Details, hässlicher und optisch viel zu großer Turm, kaum zu gebrauchende Ketten und die Schürzen waren auch nicht der Hit. 1994 erschienen, ist der Bausatz entsprechend mau detailliert.

Aber für die Tonne war er dann doch zu schade...


Verbaut wurden:

Dragon 6011 E-100
Aber 35 G-22 Lüftergitter
Aber 35 L-63 MG 34 Panzermantel
RB Model 35B91 17 cm Rohr
RB Model 35 D-09 Eimer
RB Model Schäkel
Friul ATL-120 Gleiskette
LZ Models 35603 Kette

Sowie reichlich Plastiksheet und diverse Teile aus der Restekiste...

Lackiert wurde mit Vallejo Model Air 71096 Panzer Olive Green, 71075 Sand und 71042 Camouflage Black Brown. Als Tarnschema kam für mich nur etwas experimentelles in Frage.

Die Alterung erfolgte mittels diversen AK Brühen, Ölfarben und Pigmenten.

Aber nun zum Original:

Bekanntermaßen stand der Chefgefreite ja auf dicke Dinger. Und so bekam er zum Ende des Krieges dann doch noch seinen E-100 mit Krupp-Turm und 17 cm Kanone. Furchteinflössend überall da wo er auftauchte. Mit über 160 Tonnen zwar fast ein Leichtgewicht, aber doch zu groß und zu schwer für fast alle Strassen, Brücken und für den Bahntransport. Also tauchte er fast nirgendwo auf...

Die Panzerschürzen sind der allgemein schlechten Versorgungslage zum Opfer gefallen - der Bau war einfach zu aufwändig. Außerdem hat sich in der Truppenerprobung herausgestellt, dass die Teile im Falle einer Feldinstandsetzung zu schwer und zu unhandlich waren. Deshalb wurden einfach Panzerplatten auf die vorhandenen Halter aufgeschweisst.

Auf Abschleppseile wurde aufgrund des hohen Gewichtes verzichtet. Es gab ja sowieso kein geeignetes Bergefahrzeug für dieses Biest. Winde und Unterlegklotz wurden von den Instandsetzungseinheiten mitgeführt. Die Kette wurde von der Besatzung konfisziert und zum Schleppen kleinerer Fahrzeuge benutzt.





































Schlussendlich hat mir der Bau dann doch noch viel Spaß gemacht und erfolgte nach der Trial And Error-Methode.

Hoffentlich kann das Biest ein wenig gefallen...

Nun freue ich mich auf eure Kritiken!

Gruß
Thomas

#2 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Frost 08.09.2013 18:45

Da hast du ein schönes Teil auf die Ketten gestellt. Das Tarnmuster wirkt auf mich sehr interessant und auch die kleinen Detaillösungen (Werkzeughalter, Kanister am Turmheck) gefallen mir sehr gut.
Auch wenn ich es immer etwas schade finde, wenn beim E-100 die Kettenschürzen weggelassen werden. Aber das ist Geschmackssache.

Was mir aber aufgefallen ist: Kann es sein, dass die Schneidbrennerspuren oben an der Turmfront nicht über die ganze Breite gehen?
Und hast du am Fahrzeugheck das Tarnmuster absichtlich weggelassen?

Außerdem glaube ich, dass die Kette am Heck ein bisschen zu locker drapiert ist. So würde sie sich leicht irgendwo verfangen und dann sind die Auspuffrohre weg...

Nichtsdestotrotz ein wirklich schönes Modell.

Gruß
Frost

#3 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Navigator 08.09.2013 20:08

Schöner Bau, super detailliert, feines Zubehör...was soll am da noch groß sagen aber für mich eindeutig einer der hässlichen Panzer Aber allein der Tarnanstrich macht ihn interessant!

#4 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Thomas 09.09.2013 18:05

avatar

Hallo und vielen Dank.

@Frost
Puhhh... hab erstmal nachgesehen, aber die Schneidbrennerspuren gehen über die gesamte Breite... Wahrscheinlich sind sie rechts nicht so tief und gehen perspektivisch deshalb unter... Das muss ich wohl noch mal nacharbeiten. Danke für den Tipp. War mir gar nicht aufgefallen...

Am Heck ist absichtlich kein Tarnmuster, weil: 1. Nach 50 Metern im Gelände wäre davon eh nicht mehr viel zu sehen und 2. hätte ohnehin kein Feind das Heck zu sehen bekommen.

Die Kette ist Ansichtsache... Kaum realistisch, aber als Blickfang ganz weit vorne. Sie könnte aber etwas anders aufgehängt werden.

@Navigator
Hässlich? Wenn der hässlich ist, was bitte schön ist dann ein Sherman...?

Gruß
Thomas

#5 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Halbkette 09.09.2013 21:54

avatar

Ich find das Biest absolut genial,
tolle Detaillösungen, viel liebe zum Detail, Respekt vor dem Umbau,
Tarnschema hat was
Rund um nen wirklich schönes Modell.

#6 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Schemelschelm 10.09.2013 10:55

Wow, das ist wirklich mal ein Biest. Allein die Kanone, meine Güte... Und Du hast es klasse hinbekommen, die Umbauten gefallen mir sehr gut.
Die Lackierung ist experimentell und gewöhnungsbedürftig, aber sehr interessant.

Kurzum: Mir gefällt's!

#7 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von carbon 11.09.2013 20:02

avatar

Goil!!!


Das Tarnmuster gefällt mir sehr!!! Geiles Teil, klasse gemacht!!!

#8 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Dominic 12.09.2013 16:10

Hallo Thomas,

dein Metallmonster ist dir wirklich sehr gut gelungen.

Am besten gefällt mir die Panzerkette. Hast du die wieder so bemalt wie bei deinem Brummbär?

Vom baulichen Aspekt her ist er sowiso sehr gut gelungen!

Finde aber, dass du die Farben noch etwas aufhellen hättest können. Vieleicht etwas Modulation bzw. mittiges Aufhellen. Aber das Muster sieht schon klasse aus.

#9 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Thomas 13.09.2013 18:11

avatar

Vielen Dank Dominic,


Zitat von Panzerlackierer im Beitrag #8
Am besten gefällt mir die Panzerkette. Hast du die wieder so bemalt wie bei deinem Brummbär?


Jepp... Modelmaster Exhaust, AK Trackwash und reichlich Pigmente ...


Zitat
Finde aber, dass du die Farben noch etwas aufhellen hättest können. Vieleicht etwas Modulation bzw. mittiges Aufhellen.



Habe diesmal bewusst drauf verzichtet, weil zum einen ist es ein fast neues Fahrzeug und daher sind die Farben noch nicht ausgeblichen. Zum Anderen sind es ja recht große Flächen und ich wollte mal schauen, ob hier schon reale Lichteffekte auftreten... Woran ich natürlich nicht gedacht habe, ist die für meine Verhältnisse extreme Verschmutzung... Dadurch ist das Fahrzeug ja auch insgesamt recht dunkel geworden.

Hinterher ist man immer schlauer...

Gruß
Thomas

#10 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von hg125 13.09.2013 19:38

gefällt mir deine riesen katze

schon unter dem aspekt das ich auch noch so ein maschienchen halb fertig hier rumstehen habe.............
an der kette hapert´s

die tarnung ist trationell mit klebeband entstanden oder hast du dir schablonen gefertigt ?

gruss aus LE rené

#11 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Thomas 13.09.2013 21:31

avatar

Hallo René,



Zitat
die tarnung ist trationell mit klebeband entstanden oder hast du dir schablonen gefertigt ?



Per Klebeband Tamiya und Setta Gold...



Gruß
Thomas

#12 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Christian 16.09.2013 10:51

avatar

Auch wenn ich kein Freund von diesen "Papier-Panzern" bin, der gefällt mir sehr gut- was wohl an der Umsetzung sowie der tollen Lackierung liegt.

#13 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Typ82 16.09.2013 13:10

Sehr schönes Modell !!
Gibt es vielleicht noch im Web mehr Infos über die späten Lackierungen?

#14 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Thomas 16.09.2013 21:01

avatar

@ Chris
Vielen Dank für die Blumen Chef! Ein Lob vom Boss ist doch immer etwas ganz Besonderes.

@ Typ 82
Auch dir vielen Dank.

Dieses Tarnmuster ist eine reine Fantasie meinerseits, da ich für dieses fiktive Fahrzeug mal eine völlig andere Tarnung haben wollte - inspiriert durch Uniformen mit Splittertarn...

Gruß
Thomas

#15 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von MaxHeadroom 12.10.2013 19:24

Mann, Mann, Mann!
Was ein Monstrum!
Allein schon die Kanone hätte für Adolf den Krieg gewinnen können!
JEDER Gegner wär' schreiend weggelaufen!
Gut, daß das Ding auf'm Papier geblieben ist.

Wenn ich so überlege, was sich deutsche Ingenieure für die Nazis alles ausgedacht haben, da wird mir Angst und Bange und bin auf der anderen Seite heilfroh, daß die Ressourcen des Reiches bei weeeitem nicht ausgereicht haben, das alles auch in der notwendigen Menge "rechtzeitig" zur Verfügung zu stellen.

Aber zurück zum Modell, Grisu; toll gemacht! Respekt!

Norbert

#16 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Miraculixxx 15.02.2015 16:55

avatar

Super Modell gefällt mir ausgesprochen gut.

Da ich den Dragon E-100 auch noch hier habe, würde mich interessieren was du da für eine Bewaffnung eingebaut hast? Das dem Bausatz beiliegende Rohr ist deutlich kürzer, und z.b. die 12,8cm vom Jagdstiger von RB sind auch deutlich kürzer als dein hier verwendetes Rohr.


KLasse Modell jedenfalls.

Edit: Habe es oben überlesen was verwendet worden ist, Danke für die Auflistung

lg
Micha

#17 RE: E-100 Ausf. B "Das Biest" von Thomas 15.02.2015 20:33

avatar

@miraculixxx

Die 17 cm Kanone ist reine Fiktion.

Sie hätte wohl nicht in den Turm gepasst. Vom Gewicht und der Größe der Geschosse mal ganz zu schweigen...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz