Seite 2 von 2
#21 RE: Jagdpanzer 38(t) "Hetzer" - Baulos Dezember 1944 von chris712 07.11.2013 21:59

Also ich habe mal geschaut. Es wird leider auch nicht explizit auf die unterschiede zwischen BMM und Skoda eingegangen und die jeweiligen Monats änderungen sind für BMM.

Zu Skoda hab ich folgendes gefunden ---> April 45 Fertigung gegen Kriegsende- leichtes Leitrad mit 4 Öffnungen- Ringe an den Wannenseiten zum Anbringen von Tarnmaterial- vereinfachte Fertigung- angeschweißte Scharniere- Geänderte Motorraumabdeckung rechts- Werkzeuge an den Außenwänden angebracht- verstärkte Abschleppösen.

Und zur BMM Fertigung Dezember 44- ab Fahrgestell Nr.322111 steht ---> neue Fahrersehvorrichtung- neue Laufräder mit 16 Bolzen- neues Leitrad mit 6 Öffnungen- seitlichen Schürzen vorne und hinten nach innen eingebogen- Flammenvernichter am Auspuff- neue Gleiskette- Kugellafette V- Sichtmittel Sfl ZF 1c- Rücklaufschutz nicht mehr wegklappbar- neue Waffenlafette- geänderte Abschleppösen, die hinteren sind tiefer angebracht- verbessertes Schmiersystem für den Motor- neue Winkelspiegel- Abschlussblech weiter vereinfacht- neue Kettenspannvorrichtung- Kraftstoff und Werkzeuge im Motorraum.

Ja das wars zum Dezember. Im Buch sind dann noch Zeichnungen mit den jeweiligen Veränderungen. (für BMM von jedem Monat, Skoda nur das eine was oben steht) hoffe konnte dir vlt helfen, falls noch fragen sind her damit

Gruß

Quelle: leichte Jagdpanzer, Spielberger, Motorbuchverlag.

#22 RE: Jagdpanzer 38(t) "Hetzer" - Baulos Dezember 1944 von Steffen 07.11.2013 22:56

avatar

Danke dir.
Das reicht mir eigentlich schon. Es soll ja 'eh ein Hetzer von BMM werden.
Somit kann am Hetzer weiter gefummelt werden.

#23 RE: Jagdpanzer 38(t) "Hetzer" - Baulos Dezember 1944 von Steffen 03.07.2021 12:28

avatar

Zitat von Steffen im Beitrag #19
Baustelle ruht bis auf Weiteres. Ich habe zwar das "Hetzer model file" Buch von MBI Publishing, aber ich suche noch "Hetzer - Jagdpanzer 38" erschienen 2001 bei MBI Publishing Co., ISBN-10: 8090223893.
Diesen Band habe ich nun schon eine Weile ebenfalls im Bestand. Der fiel mir zufällig wieder in die Hände ... und da war doch was ...


Gesucht, gefunden, spontan das Laufwerk an- und die Kanone eingebaut.







Abgebrochene Schaftbohrer nicht weg werfen. Die taugen immer noch als Gegengewicht um ein Alu-Rohr auszubalancieren. Hier ist einer komplett eingeschoben, der zweite Schaftbohrer schaut hinten etwas heraus. Könnte man glatt für eine Granate halten.

#24 RE: Jagdpanzer 38(t) "Hetzer" - Baulos Dezember 1944 von Darkwarrior 03.07.2021 23:00

avatar

Ich sag ja auch immer, jeder BS muss erstma ne Weile reifen damit er gut wird

Kommt jetzt langsam Farbe ins Spiel oder musst du noch was verfeinern??

#25 RE: Jagdpanzer 38(t) "Hetzer" - Baulos Dezember 1944 von Steffen 03.07.2021 23:28

avatar

Ist mit allen feinen Sache so ; Käse, Wein, Rum Whiskey ... nur gut gereift bestens zu genießen.
Wenn die Wanne zusammen ist, kommt noch jede Menge Geätztes von EDUARD dran.

#26 RE: Jagdpanzer 38(t) "Hetzer" - Baulos Dezember 1944 von Steffen 31.07.2021 17:26

avatar

Momentan habe ich ein Motivations-Tief beim Hetzer. Er sollte schnell fertig werden. Dem machte mir jedoch der verwendete EDUARD 35343 Ätzbogen einen Strich durch die Rechung. EDUARD legt zwar schöne aus Ätzteilen zu biegende Winkelspiegel bei, welche ITALERI vergaß. Aber sonst ... die Werkzeughalter sind schlicht nicht zu gebrauchen, die Kettenbleche sind vorn wie hinten falsch, die Werkzeugkiste ist gelocht wo es die späte ohne Löcher sein sollte, der Schieber auf dem Lüftergitter am Heck fehlt. Und überhaupt ist die Ätzplatine hauch dünn und so haben die Ätzteile kaum Formstabilität.





Die EDUARD Kettenbleche hinten sind im Bereich unter dem Wannenüberhang sowie bei den abgewinkelten Seitenteilen nicht ganz korrekt. Nicht weiter schlimm, die Seitenschützen und die Bordausrüstung verdecken das später komplett.




Das Einzige, was für den EDUARD Ätzbogen spricht, sind die Winkelspiegel. Sie füllen ein Versäumnis von ITALERI. Mehr Positives kann ich daran nicht finden.






In meinem Eifer hatte ich die viel zu großen angegossenen vorderen Kotflügel schon abgetrennt und wo hierdurch nötig mit Plastik-Karte aufgefüttert. Noch mit Spaß bei der Sache wurden die EDUARD Kotflügel gebogen und dann ... kam die Ernüchterung. Die sind in der Formgebung falsch, offenbar an einem falsch restaurierten Museums-Exemplar abgeschaut. Zudem passen sie schlichtweg nicht. Bringt man sie an, stimmen Neigungswinkel und Gesamtoptik nicht. Und das, obwohl dieser EDUARD Ätzbogen direkt und speziell für diesen ITALERI Bausatz gedacht ist ! Also ... ab in die Tonne.
Erster Gedanke ging zu ABER, die bieten Kettenbleche und Kotflügel als eigenes Set an. Leider sind die vorderen Kotflügel genau so falsch wie die von EDUARD.



Jetzt bin ich am Überlegen ; selbst irgendwie etwas zusammen wurschteln oder den kompletten Ätzbogen von VOYAGER oder DEF Model zu kaufen wo korrekte Teile enthalten sind. Auf Ersteres habe ich keine Lust und noch mal Geld für die Krücke ausgeben wollte ich auch nicht. Schauen wir mal ...

#27 RE: Jagdpanzer 38(t) "Hetzer" - Baulos Dezember 1944 von Rusty65 31.07.2021 18:48

avatar

Zitat von Steffen im Beitrag #26
Auf Ersteres habe ich keine Lust und noch mal Geld für die Krücke ausgeben wollte ich auch nicht. Schauen wir mal ...

Würde sich aber auf alle fälle lohnen.

Beste Grüße .....

#28 RE: Jagdpanzer 38(t) "Hetzer" - Baulos Dezember 1944 von Steffen 10.09.2021 13:47

avatar

So kann es kommen. Ich ärgerte mich über den EDUARD Ätzbogen. Man erinnere sich ; gelochte Werkzeugkiste und Kettenbleche.
In den letzten Tagen stöberte ich in den beiden MBI Bänden zum Hetzer und wurde stutzig. Mir fiel etwas auf. Um das zu prüfen, suchte und betrachtete ich alle mir verfügbaren Originalfotos von WW II "Hetzern".
Nach Fotolage kristallisierte sich Folgendes heraus :

(1) Kotflügel
Die vorderen Kotflügel von EDUARD und auch ABER sind definitiv falsch. Sie orientierten sich offenbar am falsch restaurierten "Hetzer" in Munster oder am in diesem Punkt ebenso falschen ITALERI "Hetzer". Der DEF Model Ätzbogen für den ACADEMY "Hetzer" ist hierbei korrekt.


(2) Kettenbleche
Die hinteren EDUARD Kettenbleche sind ein anderes Thema. Ich hielt sie erst auch für falsch. Aber BMM und Skoda "Hetzer" unterschieden sich offenbar auch hier.

Beim "Hetzer" Entwickler und ersten Herstellerwerk BMM (Böhmisch Mährische Maschinenfabrik) sind die hinteren Kettenbleche abgewinkelt und folgen der abfallenden Schräge der Ketten. Dabei sind sie auch mit der Außenkante leicht nach unten geneigt. Nicht so bei Skoda. Hier sind die hinteren Kettenbleche in Länge und Breite horizontal.

EDUARD hat genau diese Skoda Kettenbleche im Ätzbogen 35343 dargestellt. ABER, DEF Model stellen die Kettenbleche von BMM dar. Andere Ätzbögen habe ich nicht unter die Lupe genommen (auch nicht den neueren EDUARD Ätzbogen).


(3) Werkzeugkiste
Bislang sah man die ungelochte Werkzeugkiste allgemein als Merkmal später "Hetzer" an. Das scheint nur zum Teil zu stimmen. Denn alle identifizierbaren Skoda "Hetzer" haben bis zuletzt noch die gelochte Werkzeugkiste. Die ungelochte Werkzeugkiste findet man nur an späten BMM "Hetzer".


Warum ist das noch Niemandem aufgefallen ? So eine banale und leicht zu übersehende Sache wie die verschiedene Anbringung eines Griffes auf einer Wartungsluke bei späten Fahrzeugen findet man in fast jeder Fachliteratur. Aber Kettenbleche & Werkzeugkiste ... Fehlanzeige.


Gut. BMM baute weit mehr als doppelt so viele "Hetzer" wie Skoda. Ich mag Underdogs. Und die EDUARD Ätzteile sind schon vorhanden. Bauen wir also einen Skoda "Hetzer".
Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie ich die vorderen EDUARD Kotflügel korrigiere.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz