#1 M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von jacobm 06.04.2013 22:24

avatar

M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt"

Heute fertig geworden und zugleich mein Debüt in diesem Forum:



Zum Original:
Der Kampfpanzer M1 Abrams ist das Hauptwaffensystem der Panzerbataillone der U.S. Army, der Army National Guard und des U.S. Marine Corps.
Entwickelt wurde er im Rahmen des XM1 Programmes in den 1970er Jahren. In den 1980er und 1990er Jahren ersetzte der M1 Abrams bei den U.S. Streitkräften die bis dahin befindlichen Kampfpanzer.
Als Antriebsaggregat kommt eine Gasturbine zum Einsatz. Durch dessen Verwendung wird sehr wenig Platz für den Triebwerksraum benötigt, weshalb der Turm in die Mitte der Wanne rückte. Dies führt zu einem besseren Schwerpunkt und stellt mehr Raum für Besatzung und Munition bereit. Der Fahrer sitzt mittig vor dem Turm.
Die Panzerung des M1 besteht aus einer Mehrschichtpanzerung, die als DU (depleted uranium) bezeichnet wird und aus abgereichertem Uran besteht. Diese Panzer erhielten die Bezeichnung M1A1 HA (heavy armour).
Anfänglich bestand die Hauptbewaffnung aus der bewährten 105-mm Kanone M68E1 aus dem M60. Heute ist eine von RHEINMETALL entwickelte und in den USA unter der Bezeichnung XM256 in Lizenz gefertigte 120-mm Kanone , welche schon vom "Leopard II" bekannt ist eingebaut.
Die Besatzung des M1 besteht aus vier Soldaten: dem Kommandanten, dem Fahrer, dem Richtschützen und dem Ladeschützen.
Das der M1 ein sehr guter Panzer ist, hat er im Golfkrieg gezeigt. Durch den Einsatz von Kampfpanzern auf engstem Raum, in einem sehr flachen und wenig Deckung und Möglichkeiten einer ausgebauten Verteidigung bietenden Gelände, wurden die irakischen Streitkräfte sehr schnell überrannt.


Zum Modell:
Als Bausatz wurde die Variante von Revell im Maßstab 1:72 und das Stowage-Set von Legend benutzt. Die Figuren stammen von Preisser. Ziel war es einen M1 aus dem Kasten zu bauen und sich mehr auf die Lackierung und das Altern zu konzentrieren und dabei für mich viel neues auszuprobieren. :)



Dennoch wurden ein paar Kleinigkeiten geändert bzw. detailliert. Die MFA und die Hauptwaffe wurden aufgebohrt. Antriebszahnkränze wurden aufgebohrt und detailliert. Die APU, die Freund-Feind-Kennungen und die Abschleppschere wurden scratch gebaut.

Die Farbgebung:
Nach einer Grundlackierung in XF 18 Semi Gloss Black erfolgte die Basislackierung mit XF 57 Buff. Hierbei wurden die Panel von innen nach außen lackiert, was eine entsprechende Tiefe verlieh. Nach einer Schicht X22 wurde der Basislack mit Ölfarben gefiltert und wieder versiegelt. Darauf folgten die selbst erstellten und auf meinem Tintenstrahldrucker ausgedruckten Decals mit Versiegelung durch Erdal Glänzer (Die Folie ist aber leider doch etwas dick ). Nun wurde eifrig mit Vallejofarben gechippt. Anschließend erfolgte ein Pin-Washing mit AK-Produkten. Danach erfolgte eine Staubschicht mit hoch verdünntem Humbrol PaleStone welche mit der Airbrush aufgebracht wurde und danach sofort mit einem Flachpinsel getränkt in WhiteSpirit verteilt wurde. Streaking, Ölflecken, Fett, Rost usw. wurden mit AK-Produkten hergestellt.
Die Kleinteile und auch das gesamte Gepäck wurden mit dem Pinsel und AquaColor-Farben bemalt.

Dann wurde das gute Stück auf die bereits vorbereitete Vignette gesetzt. Passt !


So, genug geschrieben: Hier die Details in Bildern. Freue mich über eure Kommentare.

Gruß Marcus





















#2 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von magic 06.04.2013 22:49

avatar

Wircklich 1:72
Hammer sieht super aus
Toller Einstand

#3 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von Nordland 06.04.2013 22:58

avatar

Sieht gut aus die Szene! Aber einen kleinen Kritikpunkt hab ich allerdings doch. Die Abschleppstange an der Wannenfront wird nie eine US Einheit so montieren. Das Abdecken der Scheinwerfer würde die Infrarotscheinwerfer ausser gefecht setzen und somit eine verwendung bei Nacht durch die IR-Anlage unmöglich machen. Zudem kommt mir die Abschleppstange doch recht dick für den 72er Massstab vor.
Ansonsten ein schönes M1 Modell! Mir gefällts

#4 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von carbon 06.04.2013 22:58

avatar

Na Holla....


Für diesen Maßstab beachtliche Leistung, gut umgesetzt, die Base sieht auch stimmig aus

Bissl Glanz auf den Gepäckstücken (oder liegt es am Foto?)

Ansonsten

#5 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von David Strauß 06.04.2013 23:05

Sieht Klasse aus

Und- Wir lernen doch alle noch

#6 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von Stefan 06.04.2013 23:18

avatar

ich finds sehr gelungen, zuerst hab ich nur das erste Bild des Treads gesehen und dachte es ist 1:35. Alle Achtung dafür Kleinigkeiten die man bekritteln kann findet man immer, wenn man will, das ist bei jedem Modell so.

Aber es zählt doch der Gesamteindruck und er ist sehr gut finde ich.

#7 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von jacobm 07.04.2013 07:55

avatar

Vielen Dank Euch allen für die netten Kommentare.

@carbon
Der Glanz liegt am Foto. Ist alles matt.

@Nordland
Leider kann ich dir nicht recht geben. Die Abschleppstange ist schon im richtigen Maßstab. Und während ODS / OIF wurde dies tatsächlich so befestigt.

Quelle: online-utility.org

#8 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von AlterFisch 07.04.2013 08:30

avatar

Na dann erst Mal herzlich Willkommen.

Der kleine Dicke weiss zu gefallen. Tolle Arbeit.

Dirk

#9 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von olivgrün 07.04.2013 10:06

avatar

Ein schönes Modell hast Du da gebaut .

Ich dachte beim ersten Blick auch spontan an 1:35 (wobei ein Abrams in 1:72 vermutlich das Format eines Panzer II oder 38(t) in 1:35 haben wird )

Freue mich schon auf die nächsten Modelle von Dir, denn wir "Modernes-Zeug-Bauer" sind hier im Forum ganz klar eine Minderheit.

Gruß,
Patrick

#10 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von R. Roth 07.04.2013 11:13

avatar

Die Strasse noch mehr verstauben, jacobm ...

... aber sonst:

#11 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von Frost 07.04.2013 11:18

Auch ich habe zuerst an 1:35 gedacht

Gefällt mir gut, dein Abrams.
Aber mal ne technische Frage: Was sind das für Platten mit dem schwarzen Ecken neben der Kanone? Nur Zusatzpanzerung oder haben die noch irgendeinen anderen Nutzen? Ich frag, weil mich die schwarzen Ecken etwas irritieren^^

Gruß
Frost

#12 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von Nordland 07.04.2013 15:10

avatar

Danke Jacobm für das tolle Foto! Ich hätte es nicht geglaubt das es sowas gab/gibt.

#13 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von jacobm 07.04.2013 16:55

avatar

Vielen Dank euch allen!

@Frost
Die Panels sind sogenannte CIP (Combat Identifier Panel). Sie dienen der Freund/Feind-Kennung bei Nacht. Die schwaren Stellen waren nach meiner Kenntnis Klettband. Näheres zu den CIP findest du HIER.

Gruß Marcus

#14 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von Frost 07.04.2013 17:13

@jacobm
So wie ich den Link verstanden hab sind diese CIP diese geriffelten Panele, die das auftreffende Infrarotlicht in einer charakteristischen Art und Weise streuen (bei dir seitlich an den Turmstaukörben angebracht). Nicht aber die Platten mit den schwarzen Ecken.
Oder hab ich da jetzt nur was missverstanden?

Gruß
Frost

#15 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von jacobm 07.04.2013 17:16

avatar

Auch die Platten vorne am Turm dienen dem gleichen Zweck. Sie sind aus einem bestimmten Material gefertigt.

Gruß Marcus

#16 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von Steffen 07.04.2013 17:24

avatar

In 1/72 ... alle Achtung !
Auch ich glaubte erst, ein Modell im Maßstab 1/35 zu sehen.
Baulich und farblich wirklich sehr gut umgesetzt.

#17 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von Frost 07.04.2013 17:31

Zitat von jacobm im Beitrag #15
Auch die Platten vorne am Turm dienen dem gleichen Zweck. Sie sind aus einem bestimmten Material gefertigt.

Gruß Marcus


Okay, wieder was gelernt =)

Gruß
Frost

#18 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von ratze45 08.04.2013 23:54

avatar

Super,

endlich mal ein neuer 1:72-Bastler hier im Forum.

Habe mich in letzter Zeit schon ganz einsam gefühlt hier...

Dein Abrams gefällt mir wirklich gut.
Insbesondere die Kettenmontage ist dir gut gelungen.
Und die Ketten sind bei 1:72-Panzern meist das Problemfeld......ein leidiges Thema.

Die Alterung sieht auch gut aus.

CIP-Module:

Die frühen CIP waren aus einem Klebeband gestaltet und wurden auf den Fahrzeugen nur aufgeklebt.
Sie wurden dann durch die flachen Platten abgelöst und als letzte Version kamen die Elemente mit den schräg versetzten Platten.
Jede Version brachte eine Verbesserung des IR-Effektes mit sich, so dass man es mit Weiterentwicklungen mit dem gleichen Zweck handelt.

Denn leider haben sich im 1. Golf-Krieg die US-Panzer gerne gegenseitig "geschlachtet".

Diese Gefahr wollte man mit den CIP-Elementen reduzieren.

#19 RE: M1A1 HA Abrams "OIF Beobachtungshalt" von Navigator 21.04.2013 20:51

schöne arbeit, einziger kritikpunkt ist die fehlende tiefenwirkung beim gerödel, da würde sich ein washing gut machen..

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz