#1 Pinsel von grayfox87 01.02.2013 20:01

Hi
ein paar kleine Pinsel Fragen.
Was für Pinsel benutzt ihr zum bemalen der Modelle. Wie reinigt ihr die Pinsel und wie schafft man die PinselSpitze im Uhrzustand zu halten.
Gruß Gray

#2 RE: Pinsel von Kleber 01.02.2013 21:53

Ein HTD zur Pinseln, hatte ich mal geschrieben........


Bei dem Angebot qualitativ hochwertiger Kolinski-Rotmarderpinsel ist es sicherlich schwer, auf Anhieb das richtige Material zu finden. Pinsel zum Preis von über 10 € sollte man dann auch entsprechend pflegen. Die Pinsel werden es mit einem langen Leben danken. Ich benutze Pinsel der Firma Winsor & Newton - Serie 7 und der Firme Vallejo. Außerdem auch von daVinci mit Syntetikborsten. Die sind auch etwas preisgünstiger( 3-6 €). Diese Pinsel bieten ein sehr gute Qualität. Hier eine Übersicht der von mir am meisten verwendeten Pinselgrößen: 000, 00, 0, 1, 2 und 3

Wie pflege ich?

•Acrylfarbe sollte, solange sie nass ist, mit Wasser ausgewaschen werden; sonst droht der Pinselreiniger. Ich benutze zum auswaschen auch Fensterreiniger.

•Die Pinselhaare mit Seife und warmem Wasser reinigen, bis die Seife weiß schäumt. Auf keinen Fall stark entfettende Seifen verwenden!

•Beim Auswaschen den Pinselkörper gut durchreiben. Nur so werden die Pigmentrückstände gelöst, die sich mit Vorliebe am Zwingenrand festsetzen.

•Den Pinsel danach auf Küchenpapier ausstreifen, aber nicht gegen die Zwinge. Dann in Form bringen, trocknen lassen und die Schutzhülle wieder anbringen.

Außerdem sollte man die Pinsel nicht zum Farbe umrühren oder anmischen nehmen. Dabei dringt die Farbe in die Zwinge ein die nur sehr schwer wieder zu entfernen ist. Alte Pinsel werden dann zum verschmutzen oder zum Farbe anrühren benutzt.

Man sollte auch darauf achten die Pinsel nicht für verschiedene Farben gleichzeitig zu benutzen. Nicht erst Acryl malen, Pinsel auswaschen und dann Tamiya oder Revell/Humbrol damit benutzen. No Way......

#3 RE: Pinsel von Halbkette 03.02.2013 11:22

avatar

moin,
das Thema hatten wir gestern beim Worshop.
Ich selber nutze meine alten 0815 Pinsel, aber seit neusten habe ich auch einige Pinsel von AK in meinem Becher.
Die Grössen wären von 00 über 10/0 bis 3, als Rund- Spitz- und Flachpinsel, Natur- und Synteticborsten.
Reinigen tue ich sie wie Roland, aber vor allem sollte man die Pinsel nach dem Reinigen mit dem KOPF nach unten aufhängen oder stellen.
So kann weder Wasser noch irgentwelche nicht rausgereinigten Rückstände nach hinten in die Zwinge laufen, das sträubt dann die Borsten auf !!!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz