Seite 2 von 3
#21 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 05.08.2012 12:11

Moin Bernd,

also bei mir sind die Bilder hell, liegt wohl an der Monitoreinstellung.

#22 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von Mephisto 05.08.2012 12:20

avatar

Hab mal eine Frage zum Triebwerk, woher kennst du die Farbgestallung? Farbvorlagen? Fantasie? - Sieht auf jedenfall super aus!!!

Nochmal zum Antrieb, war das nicht nen abgekupfertes (gemopstes) RR-Triebwerk?

MfG

#23 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 05.08.2012 12:36

Farben des Triebwerks, Interpretation der Bauanleitung und wenige Bauberichte im Internet, also mehr "Show and Shine".

Das Triebwerk wurde glaube offiziell von GB an Russland verkauft, NENE Mark 1 Turbine flog im Prototyp und später gabs ein gepimptes VK-1 Triebwerk

#24 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von Bellwood 05.08.2012 17:03

Die Bilder vom Triebwerk sehen fast aus wie ein Alclad-Werbeplakat - aber fein!

#25 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 12.08.2012 20:31

Danke dir, so ein kleines kurzes Update.

Es sieht schon mal nach einer MiG-15 aus



Die Kleinteile halten auf und das ganze verschleifen der Teile und anpassen an den beiden Rumpfhälften, dass Ausrichten der Flügel, ich hoffe es passt einigermaßen.

Dann gab es wenigstens einen kleinen Erfolg mit Alclad Chrom.



Die restlichen Klappen sind wohl nicht wirklich etwas geworden, dass muss wohl noch mal neu gemacht werden.



Man lernt beim Modellbau nicht aus.

#26 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von ratze45 12.08.2012 21:41

avatar

Schöne Arbeit an der Russen-Fliege...

Kleiner Tip:
Dreh bei deiner Kamera mal die Belichtugnszeit etwas hoch.
Dann kannst Du auch bei schlechtem Licht noch hellem Bilder machen.

#27 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 12.08.2012 23:19

Okay danke, aber ich stehe wegen der Bilder aufn Schlauch, egal ob PC oder Mac die Bilder sind bei mir hell. Fotos werden mit einer Canon 40D geknipst AV-Mode und Blende 22 um die Tiefenschärfe zubekommen. Arbeitsplatz ist mit 6.500 K Lampen erleuchtet (3 Stück) Software ist Gimp und PS Elements am Start . Also wenn jemand Ideen für bessere Bilder hat, dann bitte her damit.

Vielen Dank

#28 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 13.08.2012 20:35

Mit diesen Farben wurde weiter gearbeitet, man lernt so einiges über Alclad Farben.



Diesmal habe ich den Microfiller von Alclad als Grundierung benutzt, ist ein tolles Mittel, riecht auch gut, sowas braucht der Modellbauer

Die Abwurftanks erhielten nach der Grundierung und einen kurzen Bereinigungsschliff mit Micromesh eine Metallüberzug mit Alclad Aluminium, sowie auch die ganzen Klappen für das Fahrgestell.





Die Reifen sind mit Gunze H77 Reifenschwarz gesprüht und dann weiter mit Alclad Aluminium die Felgen besprüht.



Zum Schluss noch die Landeklappen diese wurden mit Semi Matt Aluminium behandelt. Über den Klappen ist der Tester für das Alclad Chrom.

#29 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 15.08.2012 17:56

Nach den ersten guten Erfolgen mit Alclad dachte ich halt, es geht auch so weiter, nach einer Menge Arbeit ist das Heck der MiG-15 soweit fertig, leider enttäuscht es doch, ja nach Blickwinkel sieht es gut aus oder total nach Schrott. Hier dann mal die Bilder, leider sieht es mehr nach grau aus als nach irgendwelchen Metallfarbtönen











Verwendet wurden für von Alclad der Primer, Magesium, Steel, Semi Matt Aluminium, Dull Aluminium und Jet Exhaust

#30 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 17.08.2012 16:06

Der Rumpf erhielt einen Alclad Überzug mit White Aluminium, die Flügel wurden mit Dull Aluminium und die Klappen mit Semi Matt Aluminium besprüht.







Im Hinterbereich der MiG-15 kam noch eine Hochglanzfarbe ins Spiel, für diese musste noch eine Basis mit Gloss Black Base geschaffen werden, dazu folgten zwei Sprühvorgänge die jeweils mit 12.000er Micromesh kurz noch etwas nach poliert wurden.



Gefolgt vom Airframe Aluminium



Weitere kleinere Highlights wurden mit Alcald Aluminium und Tamiya X-12 Gold Leaf und X-31 Titanium Gold gesetzt.









Es ist nicht perfekt, es kommt immer anders als man denkt. Gefällt es oder soll lieber eine Tarnung über das NMF drüber?


Zum Schluss noch die Band die das Farbspiel

#31 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 17.08.2012 18:00

Ich habe es am Heck doch noch etwas entschärft, der Kontrast war doch zu hoch, über das Airframe Alu kam eine Schicht White Alu rüber, jetzt passt es.



#32 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von xxxSWORDFISHxxx 17.08.2012 18:07

avatar

Sieht gut aus
Nach der Überarbeitung wirkt es bedeutend harmonischer

#33 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von Angel 17.08.2012 22:51

avatar

Da kann ich ich Swordfish nur zustimmen. Baust du sie mit nen gezogenen Heck ?

#34 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 23.08.2012 20:39

@Angel, ob ich die MiG offen darstelle weis noch nicht so genau, eigentlich weis ich garnicht ob ich die MiG fertig bekomme, warum folgt gleich

Mit der Zeit verarbschiedete sich erstmal ein Bordwaffe.



Gut ist nicht so schlimm, einfach ein Stück als Messingrohr als Ersatz.



Als Vorbereitung für die Decals wollte ich noch eine Lage Future aufbringen, dass ging stellenweise daneben, es bildeten sich kleine Laufnasen die Auftrockneten, also war feines schleifen mit Micromesh angesagt, naja es ging etwas zu weit



Also folgte ein Versuch des s.g. Spotrepairs, das sah dann so aus



Die Stellen waren nochmals Nass mit Micromesh aufpoliert und dann mit White Aluminium wieder lackiert.



Der Unterschied war dann doch zu heftig, so dass stellenweise eine Neulackierung mit Aluminium folgte und ein Highlight mit White Aluminium auf den beiden Wartungsklappen und dann kam es zum Supergau.



Als ich das Tamiya Tape wieder vorsichtig abzog, zog ich gleich die Aluschicht mit runter, die ganze Zeit gab es keine Probleme, nur auf den Schlussmetern dann ging es los, eigentlich sollte doch nur eine Grundlage für die Decals entstehen.

#35 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von panzerchen 23.08.2012 21:52

Wirklich seeeehr ärgerlich, ich kann verstehen wenn DU jetzt stinkig bist.

Es läßt sich meiner Meinung nach aber durchaus reparieren.
Dazu würde ich nicht mehr mit klebenden bzw. haftenden Maskiermitteln arbeiten,sondern ein Stück Tempotaschentuch ( bzw. Ähnliches ) als lose Maske benutzen.
Im hinteren Bereich, da wo der andere Farbtton des Hecks beginnt, die gerade Kante des Tempo anlegen und mit einem Gummiband fixieren ( oder einen Notizzettel verwenden ), in dem restlichen Bereich wo ja nur der ursprüngliche Ton wieder überlackiert wird, da würde ich das ausgefranste Taschentuch locker aufliegen lassen.
Schlimmstenfalls gibt das da einen sehr verwaschenen Übergang.

Ja, soooo würde ich es machen wenn ich das Problem hätte.

#36 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 24.08.2012 22:41

Reparatur halbwegs geglückt!



Die MiG-15 bekam noch diese schwarzen Streifen, erst wollte ich das Gunze H-77 reifenschwarz nehmen, war mir doch etwas zu grau, so gab es einen Mix aus 6:2:10 Teilen schwarz : reifenschwarz und Verdünner






Weiter ging es mit den Decals, als diese Decals sind echt spitze, sehr dünn, ziehen sich fast von selbst in die Gravuren, morgen noch ganz leicht mit etwas Future schützen und dann werden die Gravuren noch betont und es erfolgt die Endmontage.





#37 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 25.08.2012 19:37

Es geht dem Ende zu...

Weathering war angesagt, hier mal die Produktshow



Die ganze MiG-15 wurde einmal satt eingestrichen, trocknen lassen und dann mit einen Taschentuch wieder abwischen, dazu noch ein paar Detailswash etc.





Schaut am Ende so aus




Dann war Endmontage angesagt, Fahrgestell, Klappen, Abwurftanks etc.





Die MiG-15 hat es erstmal auf die Beine geschaft




Vorläufiges Endergebnis

#38 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von Mephisto 25.08.2012 20:50

avatar

Deine mit Mig gewaschene Mig sieht richtig g**l aus!
Aber gehören in die Hoheitsabzeichen nicht noch Hammer und Sichel?

MfG

#39 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von Bellwood 25.08.2012 21:06

Hallo.

Ich klicke jetzt mal nicht einfach auf den "TOP"-Button, weil es deiner Arbeit nicht gerecht wird!

Freut mich, dass die Lackreparatur so gut geklappt hat.

Mit dem Washing und den Decals macht das Teil richtig was her!!!

#40 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 25.08.2012 21:25

Hier denn mal die Galerie Bilder, hoffe man kann es erkennen, leider frist die JPG-Kompression vieles.

MiG-15 bis "Fagot B" - East German Air Force (NVA), 1957





































Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz