Seite 1 von 3
#1 MIG-15bis 1/48 Tamiya - Fertig von 22.07.2012 19:36

Moin,

hier mal mein Beitrag zum Gang Bang Group Build. Es wird eine MiG-15bis in 1/48 von Tamiya dazu gibt es einen kleinen PE-Satz von Eduard und neue Decals von Hi-Decal Line.

Der Bausatz:












Die Bausatzdecals sind, glaube ich, überlagert


Ersatz von Hi-Decal Line


PE-Satz und Klebefolien von Eduard


Das war die kurze Vorstellung der Teile die Verwendet werden.

#2 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von mimoworld 22.07.2012 19:41

mig-15bis...ein geiles teil da freut er sich auf den baubericht

gruß danny

#3 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von Steffen 22.07.2012 19:42

avatar

Holla, ein russischer Silbervogel !
Nicht mein Jagdrevier, aber gut schaut das Vögelchen ja aus.
Was nimmst du denn für die metallische Oberfläche - die stinkigen Brühen von Alclad oder die vielgelobten Polierfarben von GUNZE ?

#4 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 22.07.2012 19:46

Sorry, bekommt leider keine Metalloberfläche, da kenne ich mich noch zuwenig mit aus. Also wird es nur ne normale Tarnbemalung.

#5 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von xxxSWORDFISHxxx 22.07.2012 19:50

avatar

Mig 15

Was wird´s denn für ne Maschine? Wär ja für NordKorea oder zur not was arabisches/afrikanisches

#6 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 22.07.2012 19:54

Laut Decalblatt wird es diese...

MiG-15bis „Fagot-B“: Rote 40, sowjetisches Fliegerass Nikolay Shkodin, Nordkorea, 1953

#7 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von Mike 23.07.2012 19:30

Also da bleib ich auch mal dran, Norman.

Hab noch die gleiche Maschine als Revell-BS im Regal. Könntest du bitte mal ein Foto von dem PE-Satz machen, bevor du ihn verbaust? Würd mich interessieren, was da alles drin ist und möglicherweise in meine MiG paßt.

Bei den Decals hätte ich einen (jetzt zu späten) Vorschlag gehabt. Ich schätze, der Hi Decal-Satz nimmt sich preismäßig nicht viel zum Revell-BS. Bei Revell hättest du aber auch jede Menge Wartungshinweise drauf gehabt.
Hier mal schnell ein Foto:



Zumal im Revell-BS auch deine Shkodin-Version vertreten ist.


Gruß Mike

#8 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 23.07.2012 19:57

Moin Mike,

hier mal der Link zur Anleitung von Eduard -> http://www.eduard.com/store/out/media/fe159.pdf

und das Bild der Platine

#9 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von Bellwood 23.07.2012 19:58

Schön, dass schon mal ein Flieger startet. Natürlich bleib ich da dran!

#10 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 23.07.2012 20:00

Danke danke, noch ist alles am Gießast, muss erstmal eine Bf 109 aus der Produktionsstrasse rollen.

#11 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von Bellwood 23.07.2012 20:23

Bin auch noch nicht startklar. Meine Mustang muss auch fertig werden.

#12 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von Angel 29.07.2012 20:51

avatar

Hast dir nen echt feinen Bausatz rausgesucht. Die habe ich auch schon mal gebaut.
Nur leider existiert die MiG nicht mehr. Ist ein Blumentopf drauf gefallen

#13 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 29.07.2012 21:12

Danke, ich bin mir noch nicht genau schlüssig welchen Alclad Farbton ich für die Innenmetallflächen verwenden könnte.

#14 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 30.07.2012 12:30

Im Cockpit wurde einige Details entfernt die durch PE-Teile von Eduard ersetzt werden, leider sieht man es nur schlecht auf den nächsten Bildern





Bevor das Cockpit und die anderen Teile die drum herum gehören eingebaut werden können müssen diese bemalt werden. So auch die ganzen PE-Teile von Eduard. Das Innere der MiG-15 hat eine Naturmetallhaut und die habe ich versucht mit Alclad zu lackieren, vor dem Lackieren mit Alclad gab es erstmal eine Grundierung mit Tamiya X-18 Seidenmatt schwarz gefolgt nach dem trocknen einen Überzug mit Alclad2 Airframe Alu.





Der nächste Schritt wird dann die Montage der Cockpitteile sein.

#15 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von Mephisto 30.07.2012 16:15

avatar

Dein "Airframe" sieht super aus!
Aber ist eine glänzende Lackierung nicht besser?

MfG

#16 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 31.07.2012 17:03

Etwas weiter gearbeit, das Cockpit ist eigentlich soweit für die Endmontage. PE-Teile wurden eingesetzt, ein bischen Weathering und etwas Kontrast zu bekommen und dann feststellen das man später davon eh nix mehr sehen kann, wenn alles zusammengebaut wurde.


Das Cockpit mit dem aufbauten Instrumentenbrett welches aus PE und Farbpapier besteht






Der Sitz des Fliegerhelden







Weiter geht es dann mit der Montage der Vorderen MiG-15 Hälfte.

#17 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von ThomasB 31.07.2012 22:45

avatar

Bei der "Menge" an Ätzteilen hat sich Eduard ja mal fein zurückgehalten. Das artet dann nicht gleich wieder so aus.
Bis jetzt sieht die Sache ja schon recht gut aus.

#18 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 01.08.2012 07:50

Danke, das Eduard Set ist ja schon sehr alt, heute würde Eduard wohl noch mehr in die Platine packen.

#19 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von 05.08.2012 11:12

Im Moment schleife ich mir einen Wolf um die Klebenähte zu glätten, klappt aber nicht so wie ich es gerne hätte.

Dafür ist das Triebwerk soweit fertig und kann dann eingesetzt werden.



So sieht es dann fertig aus, links und rechts. Im Hintergrund die Alclad2 Gang für die Farbspiele





Zum Schluss, so könnte es denn am Ende ausschauen, wenn das Triebwerk in die Hülle geschoben wird, aber erst am Ende.

#20 RE: MIG-15bis 1/48 Tamiya von snokri 05.08.2012 11:57

avatar

Hi Norman,

du machst Dir ne menge Arbeit mit dem Cockpit und auch im Triebwerk steckt viel Mühe drin.

Leider sind deine Fotos nicht so berauchend und lassen nur erahnen wie die Teile aussehen. Vom Instrumentenbrett und dem Sitz ist z.B. fast nichts zu erkennen.
Das ist schade denn ich würde wetten das Dir das alles sehr gut gelungen ist.
Gerade das Triebwerk könnte so ein richtiger Hingucker sein bei optimalen Fotos.

Grüße Bernd

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz