Seite 1 von 3
#1 Baubericht T 62 Mod. 1972 von sternath 19.07.2012 20:57

avatar

Hi Leute,

nachdem man ja schon anfangen kann, beginne ich direkt mal mit einem T 62 von Trumpeter. Das Modell an sich ist sehr gut detailliert, es sind nur wenige Nacharbeiten nötig die man aber bedenkenlos im Alleingang ohne Ätzteilorgie durchziehen kann. Ein schönes Alurohr liegt dem BS auch bei sowie eine EK. Na dan hoffen wir mal das dass was wird :) Als Recherchequelle dient mir hier alleine das Internet. Soll ein Lowbudgetprojekt sein das zeigen soll das es auch mit anderer Denkweise geht .. (und das von mir .. oi oi oi ;-) )



dangelmaier-shop.de

Hier nun der aktuelle Zwischenstand, wie üblich beginne ich an der Unterwanne mit dem Bau.









Die Dinger sind an jedem Gussast von dem BS, da sollte man sich ein paar aufbewaren, da man mit den Zahlen ganz sicher einige gegossene Produktionszahlen auf Türmen oder dergleichen nachstellen kann.





Das gehört noch alles entgratet .. uff...




So mehr is noch nicht geschehen, aber ich verspreche das es hier demnächst weiter geht.


Was die Bemalung angeht tendiere ich entweder zum Deckelbildschema oder zu einer abgeranzten Mudjahedin-Variante.. bin mir noch nicht ganz schlüssig. Vielleicht habt ihr ja Vorschläge für mich.

lg Franz

#2 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von Micha 19.07.2012 21:07

avatar

du kannst es ja wirklich nicht erwarten...
...mööööönsch im August solls losgehn

#3 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von sternath 19.07.2012 21:17

avatar

Im August fang ich mit dem JS 2 an :) dan seid ihr auch zufrieden *gg*

lg Franz

#4 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von carbon 19.07.2012 21:20

avatar

Ist ja allgemein bekannt das die Össis bissl l a n g s a m e r sind....

Somit geht der Start wohl in Ordnung


Und Franz, das mit den Zahlen is´ ja mal ´ne klasse Idee

Dann mal noch gutes Gelingen und pass´ auf das du nicht von ´nem anderen BB überholt wirst

#5 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von Micha 19.07.2012 21:24

avatar

Franz
wie abgenutzt willst du den T62 denn darstellen
soll er sehr gebraucht sein , dann solltest du die Gummilauflagen der Laufrollen
noch etwas bearbeiten

#6 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von sternath 19.07.2012 21:30

avatar

Hi Micha,

ich bin mir noch nicht sicher, aber wenn dan eher nicht so abgewetzt wenns ein "standard" Panzer wird, wenns allerdings die Mudjahedinvariante wird.. hmmpf.. schwer zu sagen die waren wohl eher nicht so gewartet wie die normalen .)

lg

#7 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von Micha 19.07.2012 21:34

avatar

aäso wenn der Panzer schon ein paar Betriebsstunden mehr auf dem Buckel hatte (selbst wenn er gut gewartet war)
waren die Gummierhebungen auf den Laufflächen der Rollen so ziemlich weg
die an den Seiten kannste ja in nicht ganz so erhabener Form lassen
...ansonsten sahen die nur bei Neufahrzeugen so aus wie momentan noch bei deinen

#8 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von Markus 19.07.2012 22:29

avatar

HI,

du kannst es ja wirklich nicht abwarten :), da bleibe ich dabei, machst du auch die Leitungen bei den Tanks selber?

cu
Markus

#9 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von sternath 21.07.2012 19:52

avatar

Hi Leute

heute is wieder eine Menge passiert auf der Baustelle .. das Übel der EKG wurde von mir beendet.. man das war ne Schleiferei .. Gottseidank hab ich mir die Trumpeter Ketten auch für den JS2 bestellt.. hmpf..


Aber nix desto trotz hier mal die Bilder
















Der Bagger sieht doch ohne Kettenbleche recht geil aus find ich :)

Jetz gehts ans eingemachte.. im Moment bin ich an dem Tanks auf den Fendern dran, und schön langsam fangt das detaillieren an, aber mal Gucken wie weit ichs treiben werde :)

Die Detailierung der Kette finde ich im übrigen gar nicht so schlecht.. wenn nur die gefühlten 300 m Fischhäute um jedes Kettenglied gewesen wären.. irgendwo hab ich im Netz mal einen Bericht gelesen wo so ein Freak die Kette durchgehend aufgebohrt hat um sie beweglich darzustellen.


Aba das muss nu nicht sein .. Eine Dragon Magic Track ist das zwar nicht aber für meine Zwecke reicht sie durchgehend aus.

@ Markus

Ja das hab ich durchaus vor :)

lg Franz

#10 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von Steffen 21.07.2012 21:05

avatar

Zitat von sternath im Beitrag #1
Was die Bemalung angeht tendiere ich entweder zum Deckelbildschema oder zu einer abgeranzten Mudjahedin-Variante.. bin mir noch nicht ganz schlüssig. Vielleicht habt ihr ja Vorschläge für mich.
Der aktuelle Hauptkampfpanzer der Afghanischen Armee ist der T-62 bzw. der T-62M. Folgende Bilder stammen aus dem Jahr 2007.
Es sind vier verschiedene Anstriche zu beobachten, wobei ich das Tarnmuster im zweiten & dritten Bild am interessantesten finde.









(Bildquelle für alle : armyrecognition.com)

#11 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von sternath 21.07.2012 21:18

avatar

Hi Steffen,

danke dir für die Ausführliche Antwort .. das 2te Bild wäre in der Tat eine geile Lackiervorlage .. das hätte was.. im Moment bin ich beim Strippenlegen für die Benzinleitungen ..

mal sehn hoffendlich krieg ich das heute noch fertig :)

lg Franz

#12 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von sternath 22.07.2012 00:06

avatar

So Leute

wie schon angedroht hab ich heute noch die Leitungen an den Tanks ergänzt, die Griffe der Tanks werde ich auch noch überarbeiten da sie a) teilweise falsch platziert und b) einfach kacke aussehn ..

aba nun gut









Hier seht ihr das ich in Segmentbauweise arbeite, das macht mir einiges leichter was das Handling angeht .. so brauch ich nicht den ganzen Panzer durch die Gegend schupsen wenn ich was machen möchte.

Ich hoffe ihr findet den Mist den ich hier verzapfe noch immer Interessant :)

lg Franz

#13 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von Steffen 22.07.2012 00:27

avatar

Und ob wir das interessant finden !
Mit den Leitungen an den Tanks bist du noch nicht fertig, oder ?
Deine Bohrungen, wo die Leitungen in die Tanks hinein gehen gehören noch verspachtelt (böses Makro-Bild zeigt es deutlich). Hast du zufällig den Liquid Green Stuff von CITADEL ? Zum Füllen von solch kleinen Spalten ist das Zeug perfekt. Mit dem Pinsel auftragen, verteilen, Lücke füllen und gut - kein verschleifen, nix. Ich liebe dieses Zeug und da es auf Acryl-Basis ist, läßt sich der Pinsel auch wieder mit Wasser ausspülen.

#14 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von sternath 22.07.2012 10:13

avatar

Hi Adlerauge Steffen,

nein ich bin natürlich noch nicht feritg.

1. gehört noch verspachtelt
2. die Befestigungsbolzen der Tanks muss ich noch erstellen
3. die Halterungen der Leitungen selbst muss ich auch noch erstellen
4. die Griffe muss ich überarbeiten mit denen bin ich nicht zufrieden
5. die Tankdeckel sind schlichtweg falsch, die Schraubenmutter wird hier erhaben dargestellt, dabei ist sie wie bei einem Ölfass versenkt im Orginal

http://dishmodels.ru/picture/wlk/01/01111/w01111_3208548.jpg

Quelle Dishmodels.ru

aba es freut mich das es noch interessiert :), ich verwende bei solchen Spachtelaktionen gerne den Mr. Desolved Putty 500 oder den 1000er, hab den noch auf Vorrat hierliegen .. der gehört zuerst weg. Von dem Citadelzeugs haben schon viele geschwärmt, aber erstmal aufbrauchen was im Hause ist :)

lg Franz

#15 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von Steffen 22.07.2012 11:49

avatar

Nee, mein Bester. Für einen T-62 Modell 1972 sind die Tankdeckel vollkommen korrekt. Schau mal HIER und HIER.
Für weitere Feindetaillierungen, schau dir mal diese Fotogalerie an.

#16 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von sternath 22.07.2012 13:34

avatar

Hi Steffen mein Bester

guck mal Hier da sind se wieder so wie ich denke das sie richtig sind.

lg Franz

#17 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von Steffen 22.07.2012 13:50

avatar

Franz, mein Allerbester. Da vermuten wir mal verschiedene Hersteller der Zusatztanks oder verschiedene Baulose. Wie auch immer, jedenfalls ist beides belegt und du kannst dir den Umbau der Tankdeckel ersparen.

Und jetzt lassen wir diesen Gag, mir gehen die Steigerungsstufen aus.

#18 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von Keyvan 22.07.2012 13:55

Ihr Spacken^^

#19 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von sternath 22.07.2012 14:26

avatar

Zitat
Und jetzt lassen wir diesen Gag, mir gehen die Steigerungsstufen aus.




Hehe ja geht mir genauso mein allerwertester


Aber im Ernst, ich hab mir 6 verschiedene Panzer angesehn mit dem Baulos und alle waren so deswegen bin ich so auf die Tankdeckel versessen gewesen, der Link von Primeportal oder Ed Oakel von dem die Bilder sind ist mir auch bekannt, aber da hab ich m ich eher auf die Leitungsverlegung konzentriert als auf die Deckel ;-)




Key ach halt dei ... und fang lieber an mal dein Projekt für den Russen GB zurechtzurichten

lg Franz

#20 RE: Baubericht T 62 Mod. 1972 von Steffen 22.07.2012 14:40

avatar

Immer der Key mit seinen unqualifizierten Einwürfen ! Naja, wenn man denn sonst nichts Vernünftiges zu sagen hat.

Franz, beide Varinaten findet man öfter auf Bilder. Warum auch immer es zwei verschiedene Arten Tankdeckel gibt, TRUMPETER hat in diesem Sinne also diesbezüglich nichts falsch gemacht. Somit bleibt nur eine Frage - möchtest du die anderen Tankdeckel darstellen oder läßt du diese Variante ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz