#1 Takom Spähpanzer Luchs von Darkwarrior 10.04.2022 13:23

avatar

Hi,

hier kommt ein BB zum Spähpanzer Luchs der BW. Verwendet wird der BS von Takom, wie in der Überschrift zu lesen ist, habe schon von privat ein Satz Resinräder bekommen, werde mir noch versuchen ein Metallrohr zu besorgen. Schatton hatte doch eins im angebot, oder irre ich mich da??

https://www.scalemates.com/de/kits/takom...s-a1-a2--696740

#2 RE: Takom Spähpanzer Luchs von xxxSWORDFISHxxx 10.04.2022 14:04

avatar

Cool,
Gelboliv oder Nato-Tarn ?

#3 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Darkwarrior 10.04.2022 16:20

avatar

Hi,

ich weiß noch nich ma ob ich die A1 oder A2 Version baue^^, bevor ich mir über Lack gedanke mache, werden noch viele Monde auf und unter gehen :D

#4 RE: Takom Spähpanzer Luchs von MichaBRB 10.04.2022 19:39

avatar

@Darkwarrior
Da ich selbst noch bei Schatton nach was geschaut habe, gleich mal nachgesehen. Müsste das Rh. 202 sein.

#5 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Leopard 2A4 10.04.2022 21:08

avatar

Schöner Bausatz und genauer als das Modell von Revell.
Ich glaube von den Teilen auch noch überschaubar.
Bei den Rädern habe ich nur in Erinnerung, das es verschiedene Reifenprofile gab welche nur auf der Version A1 oder auf A2 und auch nur zu bestimmten Einsatzzeiten vorhanden waren. Für die KFOR-Variante fehlen die großen Staukisten.

#6 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Nordland 18.04.2022 15:01

avatar

Zitat von Leopard 2A4 im Beitrag #5
Schöner Bausatz und genauer als das Modell von Revell
Nur bei den Achsführungen ist da etwas schludrig recherchiert worden. habe noch nie " freistehende " Achsen ohne Längs & Querlenkerführung gesehen. Takom hat da (soweit ich mich da noch errinnern kann) ein paar vergessen.

#7 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Benno Wawerek 18.04.2022 16:12

avatar

Moin ihr Hasen
Ich habe diesen Bausatz zwar nicht ( ja, gibt es auch ), aber ich hab mir mal die Bauanleitung angesehen. In der erkennt man einen Achskörper mit Gabelköpfen. Aus diesem Achskörper kommen die Antriebswellen mit vermutlich Homokinetischen oder auf Deutsch
Gleichlaufgelenken. In den Gabelkopf kommt der Achsschenkel mit Radaufnahme. Geführt werden die Achskörper durch oben und unten angebrachten Schräglenkern die die seitliche und längsführung übernehmen außerdem ein Kippen des Achskörpers verhindern. Abgefedert duch Schraubenfedern und jeweils 2 Stoßdämpfern. Möglicherweise fehlen an der 1.und 4. Achse noch 2 Schräglenker. das kann ich anhand der Bauanleitung nicht beurteilen, weil ich nur die eine Seite aufgerufen habe. Sollten die nicht im Bausatz sein, müßten die dann analog zur Achse 2und 3 ergänzt werden. Dann sind da natürlich noch die Lenkungsteile wie Lenkhebel und Spurstangen.
Ich glaube nicht das da noch Längslenker oder Torsionsstäbe dran waren

Benno



Quelle Takom Bauanleitung

#8 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Panzerroland 18.04.2022 19:22

avatar

Hallo @Benno Wawerek ,

keine fremden Bilder posten!



Zum Bausatz: Es geht wohl eher darum, das Takom einen im Ungewissen lässt wo und wie man das Fahrwerk an die Wanne kleben soll.

Gruß
Roland

#9 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Benno Wawerek 18.04.2022 19:47

avatar

Hallo Roland
Reicht es nicht wenn die Quellenangabe dabei ist?

Benno

Hab ich gelöscht. Danke für den Hinweis

#10 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Panzerroland 18.04.2022 20:38

avatar

Hallo Benno,

nein, das reicht nicht.

Urheberrechte an fremden Bilder und anderen Dateien

Gruß
Roland

#11 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Leopard 2A4 18.04.2022 20:55

avatar

Ein wenig in alten Bausatzvorstellungen gesucht und herausbekommen, dass Takom tatsächlich 4 Aufnahmepunkte für Stabilisatoren samt Stangen vergessen hat.
Ärgerlich, aber nichts was man nicht auch Scratch lösen könnte.
Zu den Takom Bauanleitungen, die finde ich genauso grottig wie die von Dragon. Am schlimmsten sind die im Kleinformat gedruckten Exemplare, da erkennt man gar nichts!

Gruß Alexander

#12 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Nordland 18.04.2022 22:10

avatar

@Leopard 2A4 Genau das meinte ich, Dankeschön für die Erklärung.

#13 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Darkwarrior 21.04.2022 18:02

avatar

So, ich habe jetzt mal angefangen den Luchs zusammen zu bauen. Ich muss leider sagen, dass er sich nicht wirklich vom Revel unterscheidet Sehr verwaschene und unscharfe Details, die BA is ein Horror, Da kann man besser Dragon BS zusammen bauen. Bei manch einem Teil keine genaue Position bzw. überhaupt ein Plan, wo das Teil hin soll.

Bilder folgen am Wochenende. Hoffe bis dahin noch was geschafft zuhaben. Der Luchs is eins der ersten Modell von Takom und das merkt man, von der Quali her haben sie sich dann doch gesteigert.

#14 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Darkwarrior 07.05.2022 21:56

avatar

Hier nun einige Bilder zum Takom Luchs, ich finde einige Details bisher echt schlecht wieder gegeben. Gut es ist einer der ersten Bausätze von Takom, aber Revell is nich wirkich schlechter, finde ich zumindest. Hatte den Revell auch schon mal lackierfertig gebaut, leider dann bei der Grundierung verkackt und es nich mehr abbekommen, bzw. das falsche Mittel damals gewählt.

die Zähne an der Trittstange sieht man fast garnich, die Sechskantmuttern bei den Stoßdämpfer oder was das ist , sind mehr rund als eckig. Es ist auch ein einiges an nach arbeit nötig, spachteln musste ich aber bisher nich, ma gucken was noch kommt.

Baue momentan halt recht wenig, hab noch andere Dinge um die Ohren und kann mich nur schwer konzentrieren beim bauen, daher geht es noch langsamer vorran als bei mir ohne hin schon :(









die Klarteile bei den Heckleuchten habe ich bewustt noch weggelassen, damit ich sie besser lackieren kann.

#15 RE: Takom Spähpanzer Luchs von Benno Wawerek 09.05.2022 21:56

avatar

Na ja Micha
Nehmen wir an das die Muttern für die Stoßdämpferbefestigung M12 sind.
Dann ist der Sechskant noch ca 0,5mm groß. Ob man da noch was von einem Sechskant sieht?
Das ganze sieht doch gut und sauber gebaut aus. Das ist doch die Hauptsache

Benno

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz