Seite 1 von 2
#1 M18 Hellcat von daleil 20.12.2021 23:24

avatar

Jawohl liebe Leute, ich habe alle Zurückhaltung abgelegt und als Projekt über die anstehenden Feiertage tatsächlich den M18 auf den Basteltisch gelegt :)

Vorgestellt habe ich das Teil ja bereits hier: 35376 Tamiya M18 Hellcat US Tank Destroyer

Deswegen gehts hier direkt ans eingemachte. Der Bausatz ist eine tolle Basis um mit ein paar Nachdetaillierungen ein wirklich tolles Modell auf die Ketten zu stellen. Ich bin mir sicher das in den nächsten Monaten diverse Zurüstartikel zu erwerben sein werden, wie etwa 3D gedruckte Lampenschutzbügel oder Luftein- und Auslässe, Werkzeug etc.
Ich nutze hier erstmal alles das, was meine reich gefüllten Kisten so hergeben.


Ich habe zu Beginn nach Anleitung gebaut, und diese startet mit der Unterwanne:


Wenige Teile, dafür toll detailliert. Auch der Kampfraum sieht sehr gut aus. Die Motortrennwand ist nur eingesteckt und wird zur Bemalung entfernt.

Auch die Heckplatte wird in den ersten Schritten montiert und mit Werkzeug versehen:

Hier habe ich auch schon das erste Mal nachdetailliert. Die Werkzeughalterung wurde abgeschliffen und etwas in Form gebracht, die Klammer zum Halten der Anlasserkurbel stammt aus dem 3D Drucker und kommt aus einem Set von MJMiniatures für den Sherman.
Löcher als Positionierungshilfen werden bei mir immer verschlossen.


Fürs erste war es das auch schon vom Bau. Aber ich habe sowohl den Bausatz von AFV-Club als auch von Academy als Vergleich mal herangezogen. Diese beiden Bausätze stammen aus Ende der 1990er Jahre und sind deshalb natürlich kein ernsthafter Konkurrent zum aktuellen Bausatz und erfordern eine Menge Nacharbeit. Aber ich fand den direkten Vergleich ganz spannend.


Der aktuelle Baustand beim M18 von AFV-Club:

Auspuff von RoyalModell, ein paar Ätzteile, der Rest aus der Box.

Und von Academy:

Resin von Verlinden um den Innenraum aufzuhübschen.



Als erstes der Vergleich der Unterwannen


Hinten AFV-Club, vorn Tamiya. Auf den ersten Blick sind die Details verblüffend ähnlich. Die Stützrollen beim AFV-Club Bausatz müssen etwas nach unten verlagert werden, die Kette sitzt sonst zu hoch.
Was aber von Tamiya wunderbar gemacht wurde: Die Schweißnähte an der Unterwanne, ein Traum!



Hinten Academy, vorn Tamiya. Ich glaube hier ist der Unterschied recht deutlich. Da stinkt Academy auch im Vergleich mit AFV-Club mächtig ab...



Als zweites der Vergleich der Oberwannen.

Zuerst AFV-Club links im Vergleich mit Tamiya rechts:


Die beiden sind sich auch hier sehr ähnlich was die Grundauslegung der Anbauteile angeht. Aber auch hier wieder die wunderbaren Schweißnähte an den richtigen Stellen bei Tamiya.


Auch das Motordeck und die Details dort sind ähnlich. Man sieht aber ganz klar das bei AFV-Club der mittlere Bereich deutlich breiter ist, was leider falsch ist. Tamiya hat wie zu Erwarten korrekte Maße (*nicht gemessen, aber im Vergleich mit Bildern vom Original sieht das sehr stimmig aus).


Die Tamiya-Oberwanne auf die AFV-Club Oberwanne gelegt. Die Maße sind fast identisch.



Nun die Oberwanne von AFV-Club links im Vergleich mit Tamiya rechts:


Academy hat ebenfalls Schweißnähte, aber die Details bei Tamiya sind weitaus schärfer und ausgeprägter.


Das Heckteil bei Academy ist komplett falsch und wurde von mir bereits herausgetrennt. Details und Maße im Vergleich zu Tamiya sind ordentlich.


Auch hier die Tamiya-Oberwanne auf dem Academybausatz. Auch hier sind die Maße fast identisch.



Zum Abschluss noch ein paar Detailaufnahmen der Tamiya Oberwanne:



Meine Vorhaben in den nächsten Tagen: Verschließen der Positionierungshilfen und -löcher, Wegschneiden und Feilen der angedeuteten "footman loops". Ich nutze zum Nachdetaillieren Ätzteile von Eduard für den M18 von AFV-Club sowie 3D gedruckte Teile.
Weitere Fortschritte dann in den nächsten Tagen!




Gruß
Maik

#2 RE: M18 Hellcat von Steffen 21.12.2021 10:32

avatar

Hammer !
Hier hat TAMIYA definitiv um Welten entfernt die Nase vorn.

#3 RE: M18 Hellcat von Benno Wawerek 21.12.2021 21:40

avatar

Hellcat Gemeinschaftsbau anschließend ab Ostern wenn die ganzen Shermanen fertig sind

Benno

#4 RE: M18 Hellcat von daleil 26.12.2021 18:51

avatar

Hallo und Frohe Weihnachten!


Ein kleines Update zum Weihnachtsfest.

Nochmal das Werkzeug am Heck. Hier wurde jetzt auch der Kopf der Spitzhacke montiert. Die Halterung ist 3D-gedruckt, dazu gesellen sich zwei Ätzteile.





Tamiya bietet die Wahl zwischen zwei verschiedenen vorderen Kotflügeln an.

Links die frühe Variante, rechts die späte. Da mein M18 mit 76mm Kanone und Mündungsbremse gebaut wird, habe ich die späte Variante genutzt.


Auch hier lässt sich etwas nachdetaillieren, indem man die Bleche dünner schabt. Links bearbeitet, rechts noch ohne Behandlung. Leider habe ich kein besseres Foto hinbekommen.


Die Munitionshalterungen in der Wanne sind ebenfalls sehr schön gemacht:



Hier wird auch der Kotflügel montiert, das ganze Konstrukt wird dann von unten an die Oberwanne geklebt und anschließend auf die Unterwanne gesetzt.
Für das eingeschränkte Blickfeld später sollte das von der Detaillierung absolut ausreichen.



Das nächste Update folgt dann die Tage, und dann gibts auch schon die ersten Farbspiele!




Gruß
Maik

#5 RE: M18 Hellcat von daleil 27.12.2021 17:43

avatar

Sodele, nachdem gestern lackiert wurde heute morgen ein paar Fotos gemacht.
Mich wundert ja, das es von dem Bausatz noch keine Bauberichte im Netz gibt (das halbherzig zusammengesetzte Promo-Modell von Andy's Hobby Headquarter mal abgesehen...).


Beginnen wir mit den Munitionshalterungen:

Schwarz grundiert, anschließend Olive Drab. Die Munition wurde mit Gunze Brass bemalt, die Granatköpfe entweder schwarz oder Olive Drab.


Der Innenraum:


Vorgehensweise bei der Lackierung genauso. Für die Details der Motortrennwand habe ich etwas dunkleres Olive Drab genommen.
Da das Fahrzeug erst kurze Zeit im Einsatz sein wird, das 824th Tank Destroyer Battalion wechselte erst im März von gezogenen PaKs zum M18, habe ich nur an den Kanten dezente Lackabplatzer angebracht.
Verschmutzung durch Pigmente folgen erst später, ebenso ein paar Ausrüstungsgegenstände.


Zusammengesetzt sieht das dann so aus:



Wenn später noch der Turm draufkommt sieht man davon wirklich nicht mehr viel, von daher ist die Darstellung von Tamiya wirklich ausreichend. Anders sieht es aus, wenn man die Luken vorne offen lassen möchte.


Auch der Bereich vom Auspuff wurde lackiert:

Schwarz grundiert, dann Metallfarbe, anschließend ein Washing. Ggf. kommt noch ganz dezent ein wenig Rost dazu.


Und auch an der Oberwanne wurden erste Details verbaut bzw. ergänzt:

Die Luke hat ihren Platz gefunden, das Periskop kommt wie auch der Deckel von übrig gebliebenen Tasca/Asuka Bausätzen. Wie üblich habe ich mit Maskierflüssigkeit das Klarsichtteil abgedeckt.
Vier kleine Resin Schraubenköpfe von MasterClub haben die Halterungen zum Offenhalten der Luken noch ergänzt (die kleinen etwas helleren Punkte über der Schweißnaht vor der Luke).


Und hier sieht man schon die ersten Nachbesserungen. ZB wurde ein Loch zum Regenwasserabfluss in die Ummantelung des Turmdrehkranzes ergänzt, alle footman loops wurden entfernt und zum Teil schon durch 3D gedruckte Teile ersetzt. Sämtliche Löcher als Positionierungshilfe wurden verschlossen.


Das war es dann auch schon wieder!
Vielen Dank fürs Anschauen!


Gruß
Maik

#6 RE: M18 Hellcat von daleil 29.12.2021 17:51

avatar

Hallo zusammen,

Zum Abend hin ein klitzekleines Update.

Ich habe mit dem Turm angefangen und aus den Walk Arounds die ich habe versucht noch etwas mehr Details in den Turm zu bringen.
So sehen die Teile des Turms aus:

Ein paar Auswerfermarken, einige werden verdeckt, andere sind durchaus im sichtbaren Bereich.


Nach ein paar Stunden, dem Einsatz von ein paar Ätzteilen, Resinzubehör vom TMD, einem M1 Carabiner von Miniart und Bleidraht sieht der Turm erstmal so aus:

Aufgrund der Verkabelung der Intercom-Boxen wurde die linke Turmhälfte schon angeklebt. Es fehlt noch die Vorrichtung für den Kommandanten den Turm rotieren zu lassen.


Leider unscharf...
Die Batteriebox (links neben dem Funkgerät) bekommt noch Verkabelung sowie Befestigungsstrapse.


Später sollen auch noch die Sprechapparate der Intercomboxen folgen, da habe ich ein Set von US Funkgeräten von LZ Models, da sind ein paar Handgeräte drin.



Gruß
Maik

#7 RE: M18 Hellcat von Rusty65 29.12.2021 17:58

avatar

Einfach Spitze dein Baubericht.


Beste Grüße.....

#8 RE: M18 Hellcat von xxxSWORDFISHxxx 29.12.2021 18:53

avatar

FUCK, ist ja doch einiges an Nacharbeit nötig

#9 RE: M18 Hellcat von Benno Wawerek 29.12.2021 19:32

avatar

Na ja, aber wir bekommen hier ja die beste Anleitung und Vorlage

Benno

#10 RE: M18 Hellcat von Panzerroland 29.12.2021 19:37

avatar

Zitat von xxxSWORDFISHxxx im Beitrag #8
FUCK, ist ja doch einiges an Nacharbeit nötig


Wenigstens hat er nicht Auswerferstellen im Drehkanz, zwischen den ganzen Schraubenköpfen, wie beim M36 / M36B1 von Academy.

#11 RE: M18 Hellcat von Army66 29.12.2021 20:04

avatar

Zitat von xxxSWORDFISHxxx im Beitrag #8
FUCK, ist ja doch einiges an Nacharbeit nötig
Kann man machen , muss man aber nicht.

#12 RE: M18 Hellcat von daleil 30.12.2021 14:04

avatar

Moin Leute!


Die freien Tage zwischen den Jahren sind prädestiniert dafür an einem tollen Bausatz zu werkeln. Also habe ich auch wieder was vorzuweisen.


Zuerst @xxxSWORDFISHxxx - es sind Verteilerboxen im Bausatz drin. Ich fand die von TMD nur besser detailliert, und wo soll ich die sonst verbauen wenn nicht hier.

Hier links neben dem Resinteil die Verteilerbox/Intercom aus dem Bausatz. Kann man definitiv mit arbeiten. Was aber fehlt, sind die Taschenlampen und Feldflaschen. Und die Verkabelung. Aber auch aus der Box ist das schon um Welten besser was es bisher gab.



Ich habe gestern Abend noch einige Kabel gegen etwas dünnere ausgetauscht:

Verbaut sind jetzt 0,3 und 0,4mm Bleidraht von Plusmodel. Das Kabel, welches so unmotiviert aus einer kleinen Box am Funkgerät rausschaut, wird hinterher zum Antennensockel geführt. Es fehlt jetzt nur noch die kleine Kabeltrommel ganz rechts (auf dem rundem Profil aufgesetzt).


Die rechte Turmhälfte habe ich bereits mit dem vorderen Dach verklebt:

Hier sieht man bereits das ergänzte offene Periskop und ein paar Details, die weggeschnitten wurden und durch Ätzteile ersetzt werden.


Und die Turmseite von innen:

Ätzteile als Halterungen aus der Krambox damit die oberen Munitionskästen noch rausfallen, Haltegriff am Drehverschluss ergänzt. Vorn rechts die Batteriebox, jetzt auch angestrapst.
Die Munitionshalterung für die 76mm Bereitschaftsmunition ist eigentlich ganz nett wiedergegeben, so wird die Munitions tatsächlich einzeln eingeklebt. Ich habe dennoch größe Löcher gebohrt, da ich noch gedrehte Munition von AFV-Club habe. Die wird allerdings erst nach der Bemalung eingesetzt.


Der Turmdrehkranz wurde fast ohne Veränderung gebaut:

Lediglich unten, vor dem Fußschalter zum Auslösen der Kanone, wurde Draht ergänzt.
Hier muss ich noch gucken in wie weit ich Kabel und Leitungen ergänzen.


Und die Hauptbewaffnung:


Natürlich ist mir die kleine Sinkstelle erst nach Zusammenbau aufgefallen, muss noch versäubert werden. Die Zieloptik wurde etwas aufgebohrt, und etwas Draht wurde ergänzt.
Zudem habe ich noch ein weiteres M1 Carabiner ergänzt, diesmal von Verlinden. Die Mündung ist abgebrochen, sieht man aber später nichts mehr von.



Und dann wurde etwas trocken angepasst. Dadurch, das ich später alles von außen verkleben kann, bemale ich die Baugruppen auch seperat:





Auch die Sitze der Besatzung im Turm werden seperat bemalt. Jetzt fehlt wie gesagt nur noch die Kabeltrommel sowie die Handmikrofone und Kopfhörer und etwas an der Verkabelung der Waffenanlage.





Gruß
Maik

#13 RE: M18 Hellcat von Stefan 30.12.2021 15:02

avatar

Sehr schöne Arbeit, sehr liebevoll nachdetailiert.

#14 RE: M18 Hellcat von daleil 03.01.2022 00:04

avatar

Hallo zusammen und an dieser Stelle nochmal ein Frohes neues Jahr euch allen!


Ich war natürlich in den vergangenen Tagen fleißg am M18 und habe mich weiter dem Turm gewidmet. Allerdings auch nur dem Turm, der hat viel Mühe und Zeit verschlungen.

Farblich exakt so wie die Unterwanne mit Mission Models mittels Airbrush lackiert, anschließend die Details mit Vallejo Acrylfarben. Die Beschriftungen kommen von Archer.


Beginnen nun den Rundgang mit der Hauptbewaffnung:




Der Turmdrehkranz mit den Sitzen für Kommandant, Lade- und Richtschütze:



Rechte Turmseite:


Linke Turmseite:




Und zusammengesetzt sieht es dann so aus:


Die Kanone ist nur lose eingesteckt und noch nicht fixiert, und auch das hintere Dach mit der großen Staubox fehlt noch.


Wie man sieht, sieht man kaum was vom Innenraum...das ist auch der Grund warum ich mich sehr schwer tue mit offenen Kampfräumen, und auch warum mein M36B1, der M10 und einige andere noch auch Fertigstellung warten. Verdammt aufwendig.




Gruß
Maik

#15 RE: M18 Hellcat von Army66 03.01.2022 09:49

avatar

Mir tut die Besatzung leid. Müssen Dünne Kerle gewesen sein. Magersüchtig fast. Klasse Arbeit.

#16 RE: M18 Hellcat von Panzerroland 03.01.2022 10:42

avatar

Hallo,

dein Baubericht ist eine wahre Freude!

Gruß
Roland

#17 RE: M18 Hellcat von daleil 15.01.2022 22:56

avatar

Hallo zusammen,

auch hier ging es ein klein wenig weiter.

Zuerst mal eine kurze Passprobe nach Zusammenkleben der Wannenhälften:


Schaut schon wie ein M18 aus!


Aber es wurde fleißig weiter detailliert. Mit Ätzteilen von Eduard für den AFV-Club Bausatz und 3D gedruckten Werkzeughalterungen:




Und auch am Turm wurden außen weiter detailliert und die ersten Gepäckstücke angebracht:




Eine Mündungsbremse fehlt ja leider im Bausatz, und ich habe keine 76mm Kanone mit Mündungsbremse als Metallteil im Lager.
Wie praktisch das ich ja zu Weihnachten den RFM Easy Eight mit dem Zurüstset bekommen habe. Da ist eine 3D gedruckte drin, und die habe ich dann kurzerhand montiert:



Weiter gehts dann mit der anderen Turmseite!





Gruß
Maik

#18 RE: M18 Hellcat von daleil 18.01.2022 17:57

avatar

Sodele, am Turm wurde weiter fleißig Gepäck getüftelt:





Es fehlt an zwei drei Stellen noch etwas Feintuning, aber im Großen und Ganzen passt es so. Überwiegend Legend, zusammen mit Rollen aus Green Stuff und Tarnnetz aus Gaze.
Die Antenne ist biegsam und kommt glaube ich von Voyager. Die Ersatzkettenglieder am Turmheck kommen von Modelkasten, die Halterung ist aus dem Eduard PE-Satz.
Die Gepäckhalterungen habe ich aus Draht neu nachgebildet. Die Spritzgußteile haben mir nicht zugesagt. Ich reiche noch ein Vergleichsfoto nach.



Und mit Turm sieht das dann auch schon ganz passabel aus.



Gruß
Maik

#19 RE: M18 Hellcat von xxxSWORDFISHxxx 18.01.2022 18:45

avatar

Sehr leckeres Gerödel.

Einzelteile wirken viel besser als die Massenklumpen ala Blackdog und Panzerart

#20 RE: M18 Hellcat von Christian 20.01.2022 10:38

avatar

Sehr schöne Detailarbeiten, das kann sich echt sehen lassen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz