#1 Nieuport-Delage NiD-72 von Azur in 1/72 von kampfmaschine 16.02.2021 19:21

avatar

Hallo Zusammen,

heute möchte ich mal an einer Bausatzvorstellung versuchen und euch die Nieuport-Delage NiD-72 von Azur in 1/72 vorstellen.

Jetzt viele Worte über die NiD 72 zu verlieren wäre wie Eulen nach Athen zu tragen, jeder kennt sie ja – kleiner Scherz!

Aber sehr viel mehr wie (die engliche) Wikipedia kann ich nicht sagen. Also fasse ich das mal so zusammen: Nieuport-Delage baute den französichen Standardjäger von Mitte der 20er bis in die frühen 30er. Die letzten Maschinen sollen, zu beginn des 2. Weltkriegs, sogar noch an Flugschulen eingesetzt worden sein.

Dies war eine ganze Serie von ähnlichen Jägern (meist unterschieden sie sie optisch hauptsächlich durch die Position der Kühler) die mit der NiD-42 begannen und mit der NiD-82 (zwischen drin gab es auch andere Flugzeuge) endeten.

Die NiD-72 war wiederrum die Exportversion der NiD-62. Hauptunterschied waren kleinere Summelflügel, neue Position der Kühler und das Flugzeug war ganz aus Metall anstatt aus Sperrholz (außer die rumänische Version). Exportiert wurde sie nach Brasilien, Belgien und eben Rumänien (die anderen Version gingen unter anderen noch nach Peru, Spanien, Türkei).

Und nun zum Bausatz.

Der Bausatz wurde 2007 von Azur aufgelegt ist ein Short Run Bausatz. Man sucht also Passstifte und ähnliches vergebens aber sonst gibt es eigentlich nichts zu meckern. Die Bausatz beinhaltet neben den normalen Polystyrol Teilen auch noch Resin- und Fotoätzteile. Die Teile scheinen recht gut der historischen Vorlage zu entsprechen, Fischhaut und Grat ist nur sehr wenig vorhanden und optisch sieht die Passgenauigkeit auch gut aus. Ich denke einen echten Modellbauerlebnis steht nichts entgegen.
Und jetzt lasse ich erstmal Bilder sprechen:







2 x 2 Rumpfschalen, einmal für die brasilianischen und belgischen und einmal für die rumänische Version.


Die Tragfäche ist aus einen Teil gegossen - keine schlechte Idee.


Die Fotoätz- und Resinteile (daran habe ich bis jetzt nur einen kleinen Fehler gefunden).


Die Decals, sauber gedruckt, was will man mehr.


Ein Beispielblatt der Anleitung, nicht schön aber brauchbar.


Die Bemalungsvarianten: Rumänien, Belgien und Brasilien

Der After Market gibt zu den Bausatz nichts her, aber das ist aus meiner Sicht auch nicht notwendig, da alles wichtige dabei ist.

Und für alle denen ich jetzt den Mund wässrig gemacht habe kann ich sagen das das Verfügbarkeit noch ganz gut ist. In den Online Modellbaushops findet man den Bausatz mit etwas Glück aber bei Ebay gibt für ca. 15 € eigentlich immer eine zu finden.


Viele Grüße
Knut

#2 RE: Nieuport-Delage NiD-72 von Azur in 1/72 von Stefan 17.02.2021 10:08

avatar

Danke für die Vorstellung. Es ist ein typischer osteuropäischer Short-Run Kit. Aber trotzdem nicht schlecht und man kann was schönes draus machen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz