Seite 1 von 2
#1 Bergepanzer T60 von Navigator 10.04.2019 22:06

avatar

Hallo Zusammen,
in Lingen hab ich mich in den kleinen Bergepanzer von Miniart verliebt. Hier nun der Baubericht, bzw. eher Bemalungs- und Finishing-Bericht.
Der Bausatz ist von guter Qualität, wie von Miniart zu erwarten war. Sehr viel filigrane Teile sind zu verarbeiten, was natürlich auch der kompletten Innenausstattung geschuldet ist. Eine umfangreiche Ätzteil-Platine ist auch dabei, somit ein Rundum-Glücklich-Paket. Die Kette liegt als EK dabei, mal schaun ob ich sie verwende oder durch Friul ersetze.
Dargestellt wird eine unbekannte Reparatureinheit der Wehrmacht.
Teile sind großteils nur geheftet, da der Bausatz für die Bemalung wieder zerlegt werden muss.











#2 RE: Bergepanzer T60 von Darkwarrior 11.04.2019 07:04

avatar

Na da freu ich mich auf die Farbspiele.

#3 RE: Bergepanzer T60 von Henry 11.04.2019 07:29

avatar

Sehr nice Marian... Bin gespannt was Du da Zaubern wirst.
Baulich ein echter Hingucker, da haste was gefunden was man nicht
alle Tage irgendwo zu sehen bekommt.

Na dann mach Farbe dran

#4 RE: Bergepanzer T60 von Michael Wolff 11.04.2019 12:30

avatar

Servus @Navigator,

da schau an, kaum gekauft, schon im Bau! Und so wie das ausschaut, hat Miniart einmal mehr einen tollen Bausatz auf den Markt geschmissen. Wenn ich das richtig verstehe, ist die Qualität , im Gegensatz zu den älteren Bausätzen nach oben gegangen. Filigran und detailreich wirkt der kleine T-60 auf jeden Fall. Hast du nach dem Fahrzeug und dessen Umbauvariante schon recherchiert ? Ich kenne mich diesbezüglich leider zu wenig aus. Vllt kann uns @Steffen oder @Speedy etwas genauer berichten, bei welchen Einheiten der Wehrmacht oder XX dieses Fahrzeug zum Einsatz kam. Ich vermute ganz stark, dass auf jeden Fall Werkstattkompanien von diesen Gefährten profitierten. Leider sind mir keine Original Bilder bekannt, hab gestern mal meine Bücher angeschaut, aber nichts gefunden.

Bin auf alle Fälle sehr gespannt wie es hier weitergeht und vor allem welche Farbvariante du wählst!

Ach, noch etwas zum Thema "Miniart". Der Hersteller hat für das Jahr 2019, 120 neue Modelle, Figuren und Equipment angekündigt. Alina und ihr Mann haben großes vor, mal schauen was uns noch alles geboten wird.


Gruß Micha

#5 RE: Bergepanzer T60 von Speedy 11.04.2019 13:56

avatar

@Michael Wolff
Über den in deutschen Diensten ist wenig zu finden.
Gerade mal Wikipedia ordnet in Sachen T 60 einige T 60 der Ordnungspolizei bzw. der Partisanenbekämpfung zu.

Hieß wohl T60 734? o. 735r.
Dann käme noch der ohne Turm als Schlepper oder Munitionsversorger.

Ein Wartungspanzer T 60 erscheint nirgends.
Weder in Bildform oder Zuordnung zu russ. / deutschen Einheiten.

Da der ein relativ leichter Panzer war, trifft das wohl eher auf Feldimprovisationen der Truppe in Frontnähe zu .

Aber stimmt im Vergleich zu dem Mini Art T 70 ist der hier sehr respektabel. Und trotz übersichtlicher Teileanzahl gut detailliert.

#6 RE: Bergepanzer T60 von Panzerwart 11.04.2019 14:46

avatar

Es gibt nur ein Bild das ich kenne von dem Fahrzeug und das ist auch noch von schlechter Qualität.
In solchen Fällen hilft immer ein Blick auf die Beutepanzerseite
http://beutepanzer.ru/Beutepanzer/su/t-60/movers3.html


Toller Bau, Navigator
Gruss
Jörg

#7 RE: Bergepanzer T60 von Steffen 11.04.2019 20:19

avatar

... typische Ostfront- Truppenimprovisation. Hat man gern mit eigenen oder erbeuteten Fahrzeugen gemacht, welche praktisch keinen Kampfwert mehr besaßen.
Von dem T-60 kenne ich auch nur dieses eine Bild. Scheint auch nur ein Einzelstück gewesen zu sein.

https://publicism.info/history/armored/a...es/image239.jpg
https://www.worldwarphotos.info/wp-conte...erkstatt_EF.jpg
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Bild...z38tBerge-3.jpg

#8 RE: Bergepanzer T60 von Michael Wolff 12.04.2019 12:30

avatar

@Speedy , das würde ja bedeuten, dass die OZAK solche Fahrzeuge in ihren Reihen hatte ? Mir sind bisher nur italienische Rad und Kettenfahrzeuge wie auch russische T-34 Panzer bekannt.

Es scheint, als ob es wirklich nur wenige Feldimprovisationen gab und hiervon nur ganz weniger Bilder bekannt sind. Da sollte man einmal die Bilderpakete von @Markus durchforsten, vllt findet sich dort etwas ähnliches wieder :-)

Gruß Micha

#9 RE: Bergepanzer T60 von Navigator 16.04.2019 07:27

avatar

Zuerst kümmere ich mich um die Bemalung des Innenraumes. Dazu habe ich die Kabine wieder zerlegt. Die Bodenplatte wurde erst mit Primer grundiert und dann mit schwarz und anschließend weiß lackiert. Danach wurden die Erhebungen mit weiß nachgepinselt. Erste Kratzer wurden mit Vallejo gemalt, hinzu kam an diversen Stellen die Schwammtechnik. Abschließend wurden die Details mit Ölfarbe hervorgehoben. Wichtig dabei ist immer gut zu verblenden.







Als nächstes werden dann noch diverse Filter und Pigmente eingesetzt, dieses jedoch erst wenn die Wanne komplett ist.

#10 RE: Bergepanzer T60 von Michael Wolff 16.04.2019 12:31

avatar

Servus Marian :-)

Du legst ja ein Tempo vor, da komme ich mit Schauen nicht nach! Mir gefallen die Arbeiten bis jetzt sehr gut. Vor allem die Grundfarbe hast du schön getroffen, ein schönes cremiges weiß, welches schon im Farbton leichte Verschmutzung aufweist. Das Pinwashing ist gut abgestimmt, Sepia eignet sich immer -vor allem für die tieferen Stellen. Beim Chipping darfst du ruhig noch etwas nachlegen, vor allem im Bereich des Einstiegs und den Pedalen. Immerhin wurde das Fahrzeug von den Russan gefahren und ist mittlerweile in Diensten der Wehrmacht. Da kannst dich mit Chipping, aber auch metallisierenden Stellen nur so austoben :-). Bei den Filtern kannst du noch einige , weitere Nuancen einarbeiten.

Das Fahrzeug wird jetzt schon ein Hingucker!

Weiter so, bleib gespannt dabei

Gruß Micha

#11 RE: Bergepanzer T60 von Navigator 24.04.2019 18:41

avatar

Der Innenraum wurde gemäß Farbcodierung von Miniart bemalt, ob das alles 100% autentisch ist weiß man nicht. Verwendet wurden Acrylfarben von Vallejo. Weathering mit diversen Ölfarben. Abnutzungsescheinungen hauptsächlich im Bereich des Einstiegs. Ich habe hier sehr kontrastreich gearbeitet damit man später durch die kleinen Luken auch noch was erkennt.



#12 RE: Bergepanzer T60 von Michael Wolff 25.04.2019 12:32

avatar

Schade, dass ein so toll gebautes und vor allem großartig bemaltes Modell hier im Forum wenig Anklang findet!

Marian gibt sich wirklich sehr viel Mühe, nicht nur beim Bau, sondern auch beim Bemalen. Und wenn man mal genauer hinschaut, ist hier ein wunderbares Farbspiel zu sehen. Sehr lebhaft bemalt und wunderbar gealtert. Nicht einfach nur gesprüht und einfach bemalt, sondern mit vielen Nuancen versehen.
Gut, dass du vor allem im Bereich des Fussraums noch einmal nachgelegt hast. Gerade der Bereich um die Einstiegsöffnung ist exzellent umgesetzt - das wirkt sehr stimmig! Jetzt noch ein paar Ausrüstungsgegenstände und locker arrangierte Fahrzeugteile, dann wird der Innenraum zum Schmankerl -das will die Modellbauwelt sehen ;-)

Auch die Bilder sind super geworden -weiter so, da bleib ich gespannt dabei

Gruß Micha

#13 RE: Bergepanzer T60 von Panzerroland 25.04.2019 12:44

avatar

Hallo @Michael Wolff ,

ja, was soll man denn groß sagen? Er gehört ganz klar zu den Topmodellbauern, bei so jemandem schaue ich mir was ab.
Ansonsten gehen mir die Superlative aus.

Allerdings habe ich schon gehofft, das mit Wiedereinführung der Buttons "Top", "Flop" und "Danke" wenigstens so wieder mehr Rückmeldungen kommen würden.

Gruß
Roland

#14 RE: Bergepanzer T60 von Pelli 25.04.2019 18:27

Moin,
toll gebaut, und eine interessante Modellwahl. Durch die kontrastreiche Bemalung wird der Innenraum zwar betonter, allerdings finde ich, dass dieser aufgrund dieser Kontraste etwas comicmäßig wirkt. Denn beim Original wird man die Farben durch die Luken auch eher schwach erkennen. Technisch ist die Lackierung aber ohne Frage super umgesetzt, nur ist sie in meinen Augen nicht realistisch.

#15 RE: Bergepanzer T60 von DerManni 26.04.2019 08:20

avatar

Wunderbar gemacht, Marian! Die auf den ersten Blick übertriebenen Farbnuancen werden, jetzt wo die Oberwanne drauf ist stark abgemildert und machen das Modell interessant. Wie Micha schon sagt, kannst (und wie ich dich kenne wirst) Du bestimmt noch ein Wenig Ausrüstung verteilen. Bin gespannt, wie es weiter geht.
Gruß,
Manni

#16 RE: Bergepanzer T60 von Steffen 26.04.2019 09:59

avatar

Zitat von Michael Wolff im Beitrag #12
Schade, dass ein so toll gebautes und vor allem großartig bemaltes Modell hier im Forum wenig Anklang findet!
Es ist halt "nur" ein kleiner Sowjetpanzer abseits des Mainstreames. Bei den üblichen Verdächtigen wie Tiger, Panther & Co. würden sicher mehr rein klicken. Aber andererseits mag ich gerade solche Exoten. Eben weil es abseits des üblichen Einheitsbreies ist.
Und Honig ums Maul schmieren brauchte ich bei ihm nicht. Marian weiß selbst, dass er verdammt gut baut und lackiert. Also schweigend zurück lehnen, Bilder anschauen und genießen.

Was nun die Farben im Inneren angeht ... läßt sich online nicht recherchieren. Da bräuchte es russische Quellen. Mir gefällt allerdings das Grün an Motor und Getriebe.
Apropos Farben - wie wird der Hobel eigentlich außen ? Als deutsche Beute und zeitlich Ende 1943 würde sich dunkelgelb (oder 4BO Grün ? ) über Alles mit verwaschener weißer Wintertarnung anbieten. Wirkt jedenfalls auf dem einzig bekannten Originalfoto so- - siehe dort die Heckpanzerplatte & Kranaufbau. Sonst ist das Panzerli ja schneebedeckt.

#17 RE: Bergepanzer T60 von Alex DeLarge 26.04.2019 11:23

avatar

Zitat von Pelli im Beitrag #14
Durch die kontrastreiche Bemalung wird der Innenraum zwar betonter, allerdings finde ich, dass dieser aufgrund dieser Kontraste etwas comicmäßig wirkt. Denn beim Original wird man die Farben durch die Luken auch eher schwach erkennen. Technisch ist die Lackierung aber ohne Frage super umgesetzt, nur ist sie in meinen Augen nicht realistisch.

Bedenke: Du siehst den Panzer im Bild oben unter optimaler Beleuchtung. Direkt von oben. Im Endausbau, bei normaler Ansicht von schräg und schwächerer Ausleuchtung des Innenraums würde jeder geringere Kontrast im Innenraum untergehen. Deshalb ist die Überdefinierung schon goldrichtig, so wie sie ist.

#18 RE: Bergepanzer T60 von Navigator 26.04.2019 13:11

avatar

Hallo Leute, danke für die rege Teilnahme. Micha meinte im Prinzip nur ein wenig feedback wäre schön um auch zu wissen das es überhaupt einige Leute interessiert. Und dies ist zum Glück der Fall

@DerManni : Manni, logo kommt noch bissl Gerödel rein, das mache ich am Schluß wenn ich weiß in welche Richtung das Projekt überhaupt geht, evtl kommt ne kleine Vignette dazu.
@Steffen : Du liegst richtig, von außen bekommt er nen dunkelgelben Anstrich. Wintertarn eher nicht. Dann wird mir das ganze zu unruhig und auch zu undefiniert zu dem weißen Inneraum. Ich halt mich da an das Musterstück von Miniart.
@Alex DeLarge : genau das ist der Gedanke...

#19 RE: Bergepanzer T60 von Pelli 26.04.2019 14:12

Zitat von Alex DeLarge im Beitrag #17
Bedenke: Du siehst den Panzer im Bild oben unter optimaler Beleuchtung. Direkt von oben. Im Endausbau, bei normaler Ansicht von schräg und schwächerer Ausleuchtung des Innenraums würde jeder geringere Kontrast im Innenraum untergehen. Deshalb ist die Überdefinierung schon goldrichtig, so wie sie ist.
Moin,
dieser Faktor ist natürlich auch noch zu bedenken, das stimmt. Außerdem weiß man ja, wie Bilder den Eindruck verfälschen können. Vielleicht kann mich der Innenraum beim fertigen Modell ja doch noch überzeugen!

#20 RE: Bergepanzer T60 von Panzerjunge 03.05.2019 11:30

avatar

Moin Marian, das nenne ich mall Effizienz, kaum gekauft schon gebaut

Schön sauber gebaut und die Lackierung vom Innenraum sieht auch top aus, so wie wir es von dir kennen.

Bin gespannt auf die weiteren Fortschritte

MfG

Patrick

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz