Seite 2 von 3
#21 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Alex DeLarge 26.04.2019 00:14

avatar

Zitat von Panzerroland im Beitrag #20
die rostigen Stahlplatten brennen mir in den Augen, roher Stahl hat eine Zunderschicht und rostet nicht so schnell.

Das hier ist ein Stahlblech, welches ich mit Essig/Salzmischung besprüht habe und eine Woche bei Regenwetter im Garten vor sich hinrotten ließ. Danach sah es so aus:



Zitat von Panzerroland im Beitrag #20
Wo hat denn die Wehrmacht all diese vergammelten Platten her?
Man munkelt, die Platten waren irgendwann mal als Schürzen für III/IV gedacht und wurden dann irgendwo in der Fabrik beim Auskehren gefunden. Dafür war dann andererseits keine ordentliche Kette mehr da und man hat das Gerät mit Transportkette ins Gefecht geworfen.

#22 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Speedy 26.04.2019 00:24

avatar

Innerhalb einer Woche...sehr schnell.
Parallelen aber sichtbar.Was hat da schneller gewirkt...Essig oder Salz. Erstaunlich.

#23 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Panzerroland 26.04.2019 09:29

avatar

Das liegt doch nicht an Essig und Salz, sondern weil du es auf diese Sherman - Schachtel gelegt hast!

#24 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Alex DeLarge 26.04.2019 10:31

avatar

Zitat von Panzerroland im Beitrag #23
Das liegt doch nicht an Essig und Salz, sondern weil du es auf diese Sherman - Schachtel gelegt hast!

Ne ne ne -- was denkst du von mir? Die Schachtel täuscht. Tatsächlich war ein Pz.Kpfw. M4 748 (e) drin... längst im Dienst der Wehrmacht!

#25 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Steffen 26.04.2019 19:00

avatar

Ah ... éin Sherman. Und ein schöner noch dazu !
Und der Köti ist auch ganz schnieke geworden. Bin neugierig wo die Reise am Ende hin geht.

#26 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Speedy 27.04.2019 00:54

avatar

Hat er Roland an der Nase herumgeführt.
Den Wolf im Schafspelz...geniales Ding.

#27 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Panzerroland 27.04.2019 02:57

avatar

Zitat von Speedy im Beitrag #26
Hat er Roland an der Nase herumgeführt.
Den Wolf im Schafspelz...geniales Ding.


Wieso, ist es jetzt kein Sherman mehr?

#28 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Speedy 27.04.2019 08:29

avatar

Das ja.Aber quasi im Dienste 2er Herren.
Mit der Deutschen Farbgebung sieht man an gebauten Modellen nicht alle Tage. Meistens eben nur als Firefly in OD mit Balkenkreuz.

Hier bekommt er alleine durch Dunkelgelb andere Konturen. Erstaunlich wie sich dadurch die Wahrnehmung verändert.

#29 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Alex DeLarge 27.04.2019 12:57

avatar

Zitat von Speedy im Beitrag #28
Mit der Deutschen Farbgebung sieht man an gebauten Modellen nicht alle Tage.

Da ich kein Fan von Stangenware bin: Genau deshalb hat er die ja. Einen Firefly kann ich meinen Landsern auch noch mit relativ gutem Gewissen anrichten. Die Kanone hat immerhin guten Bums.

Aber genug zu diesem Nebendarsteller -- im Herbst '45 brauchte man sich mit Beutegut natürlich nicht mehr rumärgern. Da kommt anderes auf den Tisch:

Streaking Effekte, Rainmarks und Fußabdrücke auf den Turm. Einen 500er Gurt MG-Muni hübsch aus dem Turm geleitet, damit das 42er in der Waffenanlage ordentlich rotzen kann und nicht ständig leerläuft.

#30 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Speedy 27.04.2019 13:37

avatar

Was hatten die sonst...200er Gurte 🤔.
Macht in dem Fall natürlich Sinn, wenn man bloß nicht der Panzer Onkel mit dem Arm drin hängen bleibt.
Aber 45/46 dürften die in ihren Sachen eher "gehangen" haben. Dank der beliebten Volkseintöpfe 😏.

Und gut gelöst die blanke Oberseite der MG Führungsschiene.

Einzig ich muss mich immer wieder an dieses rein gelb/braune gewöhnen.
3 Farb / Gelb- Grün / Gelb - wintertarn oder nur gelb.
Kennt man, hat das Auge gespeichert.

Mit dem Ton hier im Allgemeinen tue ich mich schwer.
Werd mich wohl nie dran gewöhnen.

Dafür aber gut gealtert. So einen Stempel für Sohlenabdrücke muss ich mir wirklich mal zulegen.

Macht bei jedem Panzer Sinn. Ob nun Nass...Matsch oder einfach Sand/ Staub. Irgendwie mussten die ja in den Panzer rein.

Und das vergisst man allzugern am Modell.
Also gleich mal das Bild unter Favoriten speichern, damit ich das nicht vergesse. Sicher ist sicher.

#31 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Alex DeLarge 27.04.2019 15:02

avatar

Zitat von Speedy im Beitrag #30
wenn man bloß nicht der Panzer Onkel mit dem Arm drin hängen bleibt.
Hier: Panzer Tante

Zitat von Speedy im Beitrag #30
Aber 45/46 dürften die in ihren Sachen eher "gehangen" haben.
Die Briten? Auf jeden Fall! Dank Typ-XXI-Würgeschlinge vor der Küste war ab Herbst '45 auf der garstigen Insel Schmalhans Küchenmeister. Böse Zungen würden jetzt noch sagen, daß das kein großer Verlust ist, angesichts des Kotzfraßes, den die Insulaner verspeisen.

Zitat von Speedy im Beitrag #30
Und gut gelöst die blanke Oberseite der MG Führungsschiene.
Der Trick ist, den Untergrund mit Glanzlack zu glätten. Dann entsteht richtiger Metallschimmer. Auf matter Farbe (Tamiya und Gunze) geht das nicht.

Zitat von Speedy im Beitrag #30
So einen Stempel für Sohlenabdrücke muss ich mir wirklich mal zulegen.
Dann bestelle gleich MIG-1751 Dry Steppe dazu. Das ist Enamelfarbe fertig mit Gips angesetzt. Ist perfekt dafür. Durch die Struktur des Gipses kann man die Abdrücke nach ca. 30 Minuten Trocknung mit trockenem Borstenpinsel verblenden - zumindest auf Satingrund. Auch das geht auf Mattfarbe nicht.

#32 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von smoke 27.04.2019 15:21

avatar

Zitat von Speedy im Beitrag #30
Und gut gelöst die blanke Oberseite der MG Führungsschiene.
Der Trick ist, den Untergrund mit Glanzlack zu glätten. Dann entsteht richtiger Metallschimmer. Auf matter Farbe (Tamiya und Gunze) geht das nicht.

Danke für den Tip !
Kann man auch im Marinebereich sehr gut gebrauchen. Wird bei meiner Roma auf dem Vorschiff, im Bereich der Rot-Weißen Streifen, zur Anwendung kommen. Da laufen nämlich Kranschienen.

#33 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Panzerjunge 27.04.2019 16:31

avatar

Das sieht doch interessant aus
Nur was mir aufgefallen ist:
Entweder ist es eine einbeinige Besatzung oder die haben immer nur zwei rechte Füße, ich sehe nämlich nur rechte Abdrücke
Oder haben die ein Hinkewettbewerb veranstaltet?

#34 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Speedy 27.04.2019 17:19

avatar

Nehme das liegt am Stempel.Wird halt nur eine Sohlenform sein.

#35 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Alex DeLarge 27.04.2019 18:24

avatar

Es gibt schon beidseits Abdrücke. Die andere Seite kommt aus Faulheitsgründen später mit Farbunterschied. Später mit Strukturdreck und Staub überblendet sieht man das eh nicht mehr.

#36 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Alex DeLarge 27.04.2019 21:34

avatar

Schmutzrand an der Schürzenbefestigung aufgemalt und Friul-Transportkette aufgezogen. Kettenstifte müssen freilich noch gekürzt werden. Ich bin ja überhaupt froh, daß sie drauf ist: Habe das "neue" Brüniermittel von AK verwendet. Tatsächlich funktioniert das Zeug besser als das Alte. Tadellose Farbgebung. Allerdings ist so aggressiv, daß es die Drahtverbinder zerbröselt hat. Ich mußte die komplette Kette neu montieren. Absolute Höchststrafe aufgrund der kleinen Verbinder auf der Innenseite

#37 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von doom99 27.04.2019 22:53

avatar

Das wird wieder ein Leckerbissen!

#38 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Navigator 28.04.2019 16:31

avatar

Das Brüniermittel löst Draht auf??

#39 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Alex DeLarge 28.04.2019 21:43

avatar

@Navigator
Jep, das AK-Brüniermittel hat tatsächlich den Friul-Draht angefressen. Die Kette ist bei leichter Berührung schlichtweg auseinandergefallen. Das habe ich noch nie erlebt. Ich habe alles neu mit 0,5er Messingdraht verstiftet.

#40 RE: Tiger II mit 10,5 cm/L68 von Alex DeLarge 03.05.2019 18:18

avatar

So denn, der Tiger meldet Gefechtsbereitschaft. Echter Kennerblick sieht natürlich eine September-1945-Werk-ausgekehrt-Produktion, die im November 1945 bei der Rückeroberung von Königsberg eingesetzt wurde. Bleibt zu hoffen, dass die Ersatzkette hält. An der 10,5 dürften manglende Abschüsse jedenfalls nicht scheitern.

















Letztlich noch ein Familienbild der 46er Panzertruppe.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz