Seite 1 von 4
#1 Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Alex DeLarge 31.12.2018 15:18

avatar

Da ich am 46er Thema Blut geleckt habe, wird gleich nachgelegt:

Im Mai 46 ist die deutsche Angriffsspitze nach erfolgreicher Frühjahrsoffensive auf Antwerpen vorgestoßen, hat die Amis in den Kanal geworfen und jene, die noch auf Festland rumlungern, erstmal vom schnellen Nachschub gekappt. Das werde ich als Vignette bauen: Panther II der Angriffsspeerspitze, der als erstes die Kaimauer von Antwerpen erreicht. Ein Sherman kommt auch noch dazu, standesgemäß im stinkenden Brack des Hafenbeckens abgesoffen.

Los geht es mit dem Protagonisten. Die Wahl fällt auf den relativ neuen Panther-II-Bausatz von Amusing Hobby. Als gedienter Veteran, der zuvor bereits am - erfolgreichen! Was denkt ihr denn?! - Entsatzangriff auf Berlin beteiligt war, wird das Fahrzeug etwas individualisiert.

Grundzutaten:



Erstmal der spaßige Teil - der Turm:



Die Turmabmessungen sind soweit ok. Hier und da sind Nacharbeiten im Detail erforderlich. Als Serienschmalturm muss zum einen die Öffnung links der Blende geschlossen werden. Die Hebeösen hat Amsuing so fein gegossen, daß ich sie nicht vom Spritzrahmen abbekommen habe - deshalb neue mit Kupferdraht erstellt. Das MG rechts der Blende habe ich aufgebohrt, ebenso die stereoskopischen Entfernungsmesser an den Turmseiten. In den Entfernungsmesser am Turmdach habe ich eine Linse eingesetzt.



Heckseite dasselbe Spiel - auch mit dem Griff über dem Schott. Gut gelungen finde ich die Gußstruktur an den Teilen.



Ich habe ein 8,8 L 71 von RB montiert, das wesentlich feiner ist als das Bausatzrohr. Das Originalrohr ist ein Stück zu kurz laut Blueprint, hat keine Züge und ist auch von der Dicke her zu klobig. Damit das RB-Rohr paßt, muß die Blende aufgebohrt werden. Anschließend unterfüttert man das innere Blendenteil zum Ausgleich mit Pappe - dann bleibt das Rohr beweglich.

Nun hat sich womöglich schon jemand gefragt, wofür der Stift ist, der sich über Nahverteidigungswaffe befindet. Lösung: Wer mich kennt, weiß um meine paranoide Sorge vor Infanterierotten und Flugzeugen. Die Nahverteidigungswaffe wurde mit der Ausf. C gegen ein ferngesteuertes Rundumfeuer-42er ersetzt. 3d-Druck-Modell von sharkit. Ebenso bekam der Turm Zusatzpanzerung gegen Flugzeuge. Hier habe ich das Set von Voyager für Panther F verwendet.





Natürlich reicht das nicht an Zusatzbewaffnung. Es braucht noch etwas mit mehr Bums. Bei der Berlinoperation haben die Pantherbuben noch eine 12,7er Duschka erbeutet, die an der Kuppel montiert wird.

#2 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Speedy 31.12.2018 15:46

avatar

Mein damaliger schon kurz vor der Rente stehende Geschichtslehrer würde die Hände zum Gebet falten.. Schweißausbrüche bekommen und stillschweigend ins tiefe kalte Wasser gehen.

Entsatz Berlins...dann munteres Horrido bis nach Antwerpen.....das ginge an seine Berufsehre.

Wenn das so Wellen schlägt, baut hier keiner mehr bis 45 🤔.

Apropo 46.....da müssen aber wenigstens die neuen / letzten Helme her.
Nix da mit den Ohrenschützern, da gings formvollendet und abweisend zu.

Nicht das sich einer noch nen Scheitel mit ner 30.06 ziehen lässt.

#3 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Darkwarrior 31.12.2018 16:19

avatar

Das klingt doch wieder nach wilden Geschichten und einem tollen Diorama

Aber kann es sein das bei 42er MG nen Versatz vorne dran is oder is das ne optische Täuschung von den Bildern aus??

Auf alle fälle bleib ich ma dran.

#4 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Alex DeLarge 31.12.2018 17:17

avatar

Danke für euer Interesse.

Zitat von Speedy im Beitrag #2
Apropo 46.....da müssen aber wenigstens die neuen / letzten Helme her.
Nix da mit den Ohrenschützern, da gings formvollendet und abweisend zu.

Gute Idee! Gleich mal Abhilfe bestellt. Der NVA-Helm baut ja auf dem 45er Modell auf.


Quelle: sockelshop.de

#5 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Steffen 31.12.2018 17:36

avatar

Zitat von Alex DeLarge im Beitrag #1
Gut gelungen finde ich die Gußstruktur an den Teilen.
Gerade diese finde ich absolut katastrophal. Solche Strukturen hast du nach 70 Jahren in Meerwasser. Völlig überzogen durch Amusing Hobby dargestellt.

#6 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Obergefreiter 31.12.2018 17:48

avatar

Zitat von Alex DeLarge im Beitrag #4

Der NVA-Helm baut ja auf dem 45er Modell auf.



Oh nein, bitte nicht die NVA Schüsseln nehmen. Diese Salatschüssel sehen dermassen zum kotzen aus. Lieber den formschönen Stahlhelm M35 nehmen.
Gruss
Obergefreiter

#7 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Alex DeLarge 31.12.2018 17:51

avatar

Zitat von Steffen im Beitrag #5
Zitat von Alex DeLarge im Beitrag #1
Gut gelungen finde ich die Gußstruktur an den Teilen.
Gerade diese finde ich absolut katastrophal. Solche Strukturen hast du nach 70 Jahren in Meerwasser. Völlig überzogen durch Amusing Hobby dargestellt.


Ich gehe davon aus, wie sie nach der Lackierung aussehen. Du?

#8 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Speedy 31.12.2018 19:54

avatar

@Obergefreiter
Na ja wenn schon denn schon.
Zeitgemäß wäre der serientechnisch dann durch gewesen. Und die Grenadiere im Kätzchen durch die Botanik geschaukelt.

Zweckmäßigkeit und "Men Protect" gingen vor Schönheit.
Übrigens hatten die Tschechen /Slovaken und die Holländer (Niederländer ) die schon vor 1940.
Die Dänen auch ???

Die schnelle Slowakische Division behielt den nicht umsonst in Achsen Diensten auf.

#9 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Obergefreiter 31.12.2018 21:37

avatar

@Speedy
Mag alles richtig sein, sieht trotzdem sehr bescheiden aus.
Gruss
Obergefreiter

#10 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von jerrymaus 31.12.2018 23:37

avatar

Zitat von Speedy im Beitrag #2


Wenn das so Wellen schlägt, baut hier keiner mehr bis 45 🤔.



VETO !!!



Nächstes Jahr mehr dazu,warte bis 2019. bitte

#11 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Speedy 31.12.2018 23:42

avatar

@jerrymaus
Dioramagröße 2.50×2.50



Da kommt Alex "wahrscheinlich/voraussichtlich" mit 35×40 aus...nee nee

#12 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Alex DeLarge 08.01.2019 16:58

avatar

Schleppend geht es weiter...

Wie bereits beschrieben, haben die Landser noch eine Duschka aufgetrieben und als Feldumbau ergänzt. Eigentlich wollte ich das bewährte MG-Set von Miniart kaufen, aber für nur 10 € mehr (25 € Gesamt), gab es gleich noch einen T-54 Mod. 49 von Miniart zur Duschka zugepackt. Also extrahiere ich sie doch lieber da und habe noch einen 54er extra.

Die Duschka von Miniart ist äußerst filigran und darf als State-of-the-Art angesehen werden, was in Spritzguß möglich ist. Sie besteht aus nicht weniger als 29 Teilen (davon 7 PE). Ohne Feinwerkzeug geht nicht viel. Also wer auf masochistische Mikrofummelei steht oder - wie ich - nächtliche Schlafstörungen wegen vesteckter Infanterieanrottungen und Tiefflieger hat, dem sei sie dringend empfohlen! Als Impression die Anleitung:






Am Panther II montiert:

#13 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Speedy 08.01.2019 17:23

avatar

Die Grösse im Vergleich zum Turm schon ordentlich.
Klein ist anders. Samt Patronen & Zuführung , hat sich gelohnt.

#14 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Alex DeLarge 11.01.2019 21:40

avatar

Abstandspanzerung für das Motordeck. Die Seiten habe ich verspachelt. An die Seiten kommt eine feldmodifizierte Drahtgestell-Abstandspanzerung. Die Serien-Schürzen passen bei aufgezogener KT-Kette nicht.




Scheinwerfer in die Mitte verlegt. Normal ist er links außen. Kettenabdeckung kommt aber keine dran.




Heckplatte: Flammvernichter aus der Restekiste ergänzt, Kanister statt Wagenheber.

#15 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Steffen 11.01.2019 22:25

avatar

Die Kanister am Heck sind hoffentlich für Wasser ? Ansonsten ... BUMM ! ! !

Warum hast du eigentlich die Bohrungen für den stereoskopischen Entfernungsmesser verkleinert ?

#16 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Alex DeLarge 12.01.2019 01:12

avatar

Wasser, definitiv Wasser im Kanister!

Die Entfernungsmesser waren verschlossen. Ich habe sie überhaupt erst aufgebohrt. Könnte aber freilich noch etwas mehr sein, da kann ich noch mal rangehen.

#17 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Steffen 12.01.2019 12:37

avatar

Die Entfernungsmesser waren noch nicht mal offen ? Ganz böses Ju-ju von Amusing Hobby.

#18 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Rudi 20.01.2019 00:05

Benutzt du ein Wachsspachtelgerät? Die aufgefüllten Löcher sehen jedenfalls so aus. Die Duschka ist der Hammer.

#19 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Alex DeLarge 20.01.2019 01:27

avatar

Zitat von Rudi im Beitrag #18
Benutzt du ein Wachsspachtelgerät? Die aufgefüllten Löcher sehen jedenfalls so aus. Die Duschka ist der Hammer.

Dank dir. Nein, kein Wachsspachtel. Die Löcher an der Seitenplatte sind mit Games Workshop Green Stuff verschlossen. Sehr einfach zu verarbeiten. Das Zeug ist auf Wasserbasis. Rein ins Loch und Überstand mit nassem Finger abreiben. Die Reste sieht man nach der Lackierung nicht mehr. Btw: Ich hasse Spachteln.

#20 RE: Panther II Ausf. C (Mod. 1946) "Erster in Antwerpen" von Alex DeLarge 28.01.2019 20:30

avatar

Die Besatzung darf schonmal probesitzen. Resin Figuren aus China. No name und ziemlich günstig (ca 5 EUR, dafür gibt es nichtmal klobige Tamiya-Zombies aus den 70ern). M45-Stahlhelm ist Szenario-gerecht natürlich auch drauf.
Ebenso ist die Kette mittlerweile brüniert. Ich habe sie anschließend mit Essig/Salz eingesprüht und ein paar Tage draußen in den Regen gelegt und vor sich hingammeln lassen. Schöne Naturpatina.



Laufrollen. Das wird auch die Lackierung des Fahrzeugs: dreifarbige-Hard-Edge-Lackierung in Resedagrün/Rostschutzrot/Dunkelgelb 44. Die Laufrollen werden zunächst auf der Metallabriebseite mit seidenmatt-Schwarz grundiert.



Dann mit Gun Metal trockenmalen für chicen Metallglanz. Pinwash drauf und probeweise aufgezogen das Ganze. Fahrer sitzt auch schon mal Probe.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz