#1 Pz. 38H 735(f) / Hotchkiss H39 (Bronco) von Alex DeLarge 21.02.2018 00:05

avatar

Bronco-Bausatz des Hotchkiss H39

An sich überhaupt nicht mein Beuteschema, Froschesser-Fabrikate, noch dazu in Minigröße. Aber da ich die Wurfrahmen aus dem Bausatz gebraucht habe, blieb der Tank halt übrig. Zum Wegwerfen war er dann aber auch zu schade, denn der Bronco-Bausatz ist gar nicht übel: Metallrohr, Abschleppkette aus Metall, Metallfedern für die Laufradaufhängung, Inneneinrichtung, Motor, alles dabei. Sogesehen: Packung kräftig durchschütteln, bißchen Farbe drauf und das fällt heraus. Als Kampfpanzer nicht wirklich ernstzunehmen wurden die erbeteuteten Exemplare zur Hinterlandsicherung eingesetzt. Ein solcher sollte es dann auch werden.











#2 RE: Pz. 38H 735(f) / Hotchkiss H39 (Bronco) von Speedy 21.02.2018 05:21

avatar

Also da die deutsche "Reserve" Variante draus zu machen...hervorragend.
Dieses Farbkleid steht ihm 100% besser als sein originales Francaise.
Kann man sich garnicht satt sehen...der hat was.
Und der sieht wenigstens nach Wind und Wetter aus.Einfach Klasse.
Man merkt, du hast Hobbymäßig dein Metier gefunden.👍

Die sind wohl außer Frankreich zahlreich auf dem Balkan verwendet worden. SS und Polizei Einheiten..Prinz Eugen.

Wie baute der sich denn in Sachen Ketten und Motor/Klappen ?
Sieht man viel, wenn man die auflassen möchte?

Hab da doch noch den T 26 Turm von Benno und der sollte auf so ein Gefährt.
Wurde von den Rumänen so zurecht gezimmert.

Bei Einblick in den Motorraum und sämtlichen offenen Klappen und Luken käme da ein prima Liegengebliebener heraus.
Und der Bausatz ist wohl dem Trumpeter Pendant überlegen.

#3 RE: Pz. 38H 735(f) / Hotchkiss H39 (Bronco) von FBT 21.02.2018 08:03

avatar

Schick geworden. Danke fürs zeigen.

#4 RE: Pz. 38H 735(f) / Hotchkiss H39 (Bronco) von Alex DeLarge 21.02.2018 23:21

avatar

Danke euch.

Zitat von Speedy im Beitrag #2
Wie baute der sich denn in Sachen Ketten und Motor/Klappen ?
Sieht man viel, wenn man die auflassen möchte?

Die Bemalung der Kette ist problematisch: Wegen der horizontalen Bleche an den Kettenabdeckungen kann man die Kette nicht mehr nachträglich montieren, wenn die Fender montiert sind. Somit läßt sie sich leider nicht separat lackieren.

Den Motor, der ja enthalten ist, würde man gut sehen, wenn man die linke Klappe aufläßt. Die Rechte auflassen ist uninteressant, weil darunter der Tank sitzt. Durch die Turmluke sieht man so gut wie gar nichts - relativ guten Einblick zumindest auf den Fahrerplatz gibt dagegen eine offene Fahrerluke. "Relativ" deshalb, weil die Kiste wirklich sehr sehr klein ist. Selbst ein IIer oder 38er wirkt dagegen wie ein mächtiges Gefährt.

Der Trumpeterbausatz wird gnadenlos deklassiert von diesem Bronco.

#5 RE: Pz. 38H 735(f) / Hotchkiss H39 (Bronco) von Panzerroland 22.02.2018 02:43

avatar

Hallo Alex,

ein ganz tolles Modell!

Gruß
Roland

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz