Seite 1 von 2
#1 AuF1 Meng 1:35 (21.12.) von Laurents 10.03.2017 10:41

avatar

Mich hat an der Albatros ein wenig die Lust verlassen. Also kurzerhand das Nebenprojekt zum aktuellen Hauptprojekt ernannt. Und @magic hier der versprochene BB

Vielleicht haben ja einige die Updates in der "frisch auf dem Tisch"-Bereich schon gesehen, für alle anderen Interessierten hier nochmal ein kleiner Überblick:

Zum Bausatz lässt sich sagen, dass er wirklich absolut super ist. Die Details sind erste Sahne und die Passung ist auch nahezu perfekt. Am Turm und der Kanone muss etwas gespachtelt werden, ansonsten passt alles sehr gut zusammen. EGK und geätzte Lüftergitter sowie ein paar andere Details liegen bei. Die Anleitung ist soweit auch super, nur bei der Farbwahl geht Meng von normalen Nato-Farben aus. Die Franzosen haben (oh wunder...) allerdings ihre eigene etwas hellere Variante. (Edit: Es wurde früher auch Nato-Farben verwendet. "Inzwischen" haben die Franzosen aber teilweise ihren eigenen helleren Farben. Zur Zeit des IFOR-Einsatzes waren die Haubitzen in Nato-Standard lackiert. Meine vorherige Aussage ist also nicht ganz korrekt ) Einziges Manko ist an nahezu jeden Teil ein minimaler Grat. Das macht das Leben gerade bei der Vielzahl an Teilen und den teilweise unglaublich feinen Details nicht unbedingt leichter. Teile versäubern verschlingt also sehr viel Zeit.

Ich habe mir noch ein PE-Set von Voyager dazu geholt. Das setzt gerade bei den vielen außen liegenden Werkzeugen und Kleinkram nochmal einen drauf, was die Details angeht. Wer Anleitungen von Voyager kennt, wünscht sich fast eine von Dragon... Ansonsten kann ich das Set auch nur weiterempfehlen.

Dazu kam noch eine Friul. In erster Linie, weil ich die Haubitze mit einer dt. Diel Kette darstellen wollte und dem BS eine Kette für die AMX beiliegt. Das Rohr von RB habe ich nicht verwendet, sondern nur die Mündungsfeuerbremse. Das von mir gekaufte Rohr scheint noch für die alte Heller Haubitze vorgesehen gewesen zu sein. Oder ich war zu doof









Auf den Luken habe ich noch die Antirutschbeschichtung mit Texturpaste von Tamiya aufgetupft. An der unteren Wanne hat das Original eine sehr prominente Gussstruktur. Stark verdünnte Spachtelmassen und ein alter Pinsel, 10 Minuten tupfen und man hat die Gussstruktur nachempfunden. Allerdings muss ich diese noch einmal nachschleifen. Mir ist sie stellenweise noch zu stark.





Bis auf die Werkzeughalterungen ist die Wanne soweit fertig. Kleinigkeiten wie Feuerlöscher und Ersatzkettenglieder kommen später.



Die Auspufftöpfe haben ich ebenfalls mit einer rauen Struktur versehen, da diese beim Original stark verrostet sind. Dazu bin ich wie bei der Gussstruktur vorgegangen, habe die Masse nach dem auftragen noch mit einem Schwämmchen und einem groben Borstenpinsel abgetupft. So kam die "körnige" Struktur zustande.





Der BS kommt mit einer kompletten Inneneinrichtung für den Turm. Durch die großen Einstiegsluken bzw. Türen an den Turmseiten kann man gut nach innen sehen. Die AUF 1 ist im Netz recht gut dokumentiert, also werde ich das auch so machen und mich demnächst dem Innenraum widmen









Das Turm-MG wurde auch ordentlich aufgepeppt: Rohr von RB, Körper von Live Resin, Ätzteile von Voyager. Mehr geht wohl nicht



Die ganzen Runden Teile mussten gut verspachtelt werden, aber das ist ja nichts unbedingt ungewöhnliches.

Ich kann den BS soweit absolut weiterempfehlen. Er macht einfach tierisch Laune zu bauen

#2 RE: Auf 1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von magic 10.03.2017 12:34

avatar

Danke für den BB.
Sieht klasse aus das cal.50
Bleibe gespannt dabei und freue mich auf das
nächste Update.

#3 RE: Auf 1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Jan Wasner 10.03.2017 14:56

Sehr guter Fortschritt! Absolut sauber gebaut und augewertet! Kann man nicht meckern! Freue mich auf den weiteren Fortschritt

#4 RE: Auf 1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Darkwarrior 10.03.2017 15:01

avatar

Zitat von Laurents im Beitrag #1
Das Turm-MG wurde auch ordentlich aufgepeppt: Rohr von RB, Körper von Live Resin, Ätzteile von Voyager. Mehr geht wohl nicht


doch es geht noch eine Stufe der Aufwertung und zwar wenn du das Ding funktionsfähig baust dann würde ich dich auch immer mit Mein Meister anreden

Sieht echt toll aus deine franz Haubi, hattest die nich vor 2 Jahren in Heiden kaufen"müssen", weil ne Stimme immer sagt, kaufen kaufen kaufen.

Bring ma mit, dann können wir ne WIP Ecke einrichten und nebendran unseren Bastelbereich machen.

#5 RE: Auf 1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Laurents 11.03.2017 09:14

avatar

Danke für euer Lob freut mich, dass die Haubitze so gut ankommt!

Ich weiß gar nicht mehr wo ich die gekauft habe. Aber es kommt mit logisch vor @Darkwarrior Ein anständiger Patronengurt fehlt noch. Dann können wir in Lingen mal testen ich bezweifle es aber stark...
Die kommt auch auf jeden Fall mit

#6 RE: Auf 1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Stefan 11.03.2017 09:22

avatar

sauber gebaut und verfeinert, sehr schön!! Gibt es nicht auch Mun-Gurte von Live Resin? die wären noch die Krönung.

#7 RE: Auf 1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Markus 11.03.2017 13:41

avatar

@Laurents ,

gefällt mir wirklich was du bis her aus deinem AUF 1 raus geholt hast!

Fahren die AUF 1 bei den Franzosen auch mit den deutschen Diel Ketten?
Welchen Außenanstrich wird deine AUF 1 bekommen?

cu
Markus

#8 RE: Auf 1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Panzerroland 12.03.2017 03:44

avatar

Hallo,

der Bau ist wirklich makellos , aber zwei Bemerkungen kann ich mir nicht verkneifen :

- Die Panzerhaubitze heißt "AMX-30 AuF1"

- Was ist eine "Mündungsfeuerbremse"? Ich kenne nur "Mündungsfeuerdämpfer", die findet man an Handfeuerwaffen und zum Teil an leichten Kanonen, und "Mündungsbremsen", die findet man bei Kanonen und Haubitzen.
Der erstere verringert die Blendwirkung und der zweite den Rohrrücklauf.

Wir sind doch hier Fachleute, oder nicht?

Gruß
Roland

#9 RE: Auf 1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Laurents 12.03.2017 09:11

avatar

@Markus teilweise ja. Schau mal hier Habe ich gesehen und musste ich umsetzen Gibt aber noch einige Bilder davon. Erst die AuF 1 mit den späten Wannen scheinen (mehr oder weniger komplett) die französischen Ketten zu haben.

Die Tarnung wird das ganz normale franz. "Nato-Tarn". Die Farben sind ja etwas anders.

@Panzerroland

Ich hab das "F" im Titel geändert Im Text hatte ich das ja drin.

Jaaa, dafür habe ich zu Bundi-Zeiten schon einen Eintrag ins Buch der witzigsten/dummen Bemerkungen von Rekruten bekommen

#10 RE: Auf 1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Jenso 12.03.2017 16:02

avatar

Sehr geiler Bau Lars! Macht richtig was her mit den ganzen Ätzteilen und so Ich steh einfach auf diese goldenen Kleinteilchen Dann bin ich auf jeden Fall schonmal auf die Farbe gespannt

#11 RE: AuF1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Laurents 23.11.2017 17:12

avatar

Auch an dem Baguette-Werfer ging es etwas weiter. Die Bilder sind nicht ganz aktuell. Aber die Bilder vom lackierten Modell gibt es beim nächsten Update.



Nachdem der Bau der Wanne abgeschlossen war, ging es gleich mit dem Turm weiter. Die Seitenwände, Dach und Bodenplatte passen gut zusammen, aber man muss mit Geduld vorgehen, damit unnötiges spachteln umgangen werden kann. Ganz ohne wird es aber auch nicht gehen. Und ich habe schon etwas mit Gepäck experimentiert. Dazu gibt es einige schöne Bilder vom IFOR-Einsatz, die als Vorbild dienen.



Mit Resin-Decals von Archer habe ich noch eine fehlende Gußnummer ergänzt.



Ich habe mich entschieden die Heckklappen geschlossen zu lassen. Das Mun-Lager ist zwar ganz schön detailliert, aber die großen Klappen verdecken mir sonst zu viel von der Wanne. Die Teile sind noch nicht verklebt.



Der Innenraum der AuF1 ist gepolstert. Die Polsterung an den Türen wird stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Polsterung wurde mit Milliput nachempfunden, nach dem aushärten vorsichtig mit einer Pinzette in Form gebrochen und mit einer rauen Struktur aus Putty versehen.


Durch die großen Seitentüren hat man einen guten Blick ins Innere. Primeportal und Flickr bieten genug Detailbilder, um zu sehen, was fehlt. Es fehlen in erster Linie Leitungen und Kabel. Aber auch ein paar größere Details, was dem ganzen aber keinen großen Abbruch tut, wie ich finde. Meng hat ein Großteil der Details eingefügt und schafft eine gute Basis. Beim Bau habe ich allerdings entschieden mich auf eine Seite zu beschränken und nur die rechte Seite der Haubitze mit offenen Luken dazustellen und zu detaillieren.



Im hinteren Bereich habe ich ein paar Granaten in einer selbstgebauten Halterung hinzugefügt. Diese sind bewusst zu weit vorne Platziert, damit man wenigstens die Spitzen sieht und die silbernen Zünder den Innenraum durch ein weiteres Detail ergänzen. Im Original sind die Regale des Mun-Lagers nummeriert. Ein Detail, was fehlte. Genau wie Hebel, die jedes Regal hat. Und so ging es dann mit einfachen Scratchbauten los. Auch das ein oder andere Bausatzteil fehlt hier noch.



An der Gitterwand wurden allerlei Kabel und Leitungen aus Draht und Röhrchen verbaut.







Den Bildschirm habe ich mit einer "Tabelle" aus meiner Decal-Restekiste, klaren Plastiksheet und und Vallejos "Clear Water" etwas aufgepeppt. Im Frontbereich könnte man noch das doppelte an Kabeln einziehen. Muss ich nochmal schauen in wieweit sich die Arbeit lohnt. Die Knöpfe der rechten Konsole müssen noch mal überarbeitet werden...



Ein Blick durch die Tür.



Fehlen noch die Arbeiten unter der Decke...

Ein erstes Wash gab es auch schon. Aber insbesondere ein paar Filter fehlen noch. Insbesondere die Kratzer und Lackabplatzer passen noch nicht hundertpro in das Gesamtbild.

#12 RE: AuF1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Stefan 23.11.2017 20:30

avatar

ganz große Arbeit, bin begeistert!!! Hoffentlich sieht man noch genug vom Innenleben, wäre schade, wenn das umsonst wäre. Auch die Polsterung an der Türe, sehr gut gemacht, sowas macht den Unterschied.

#13 RE: AuF1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Panzerroland 24.11.2017 00:58

avatar

Hallo,

der Stefan bringt es auf den Punkt!

Gruß
Roland

#14 RE: AuF1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Laurents 21.12.2017 13:23

avatar

Zwischenzeitlich hat die Wanne schon etwas Farbe bekommen. Und etwas gealtert wurde auch schon. Die Aufhellungen und Schatten habe ich dieses mal fast ausschließlich mit Öl-Farben erstellt. Inzwischen mein absolutes liebstes Wundermittel, was Alterung betrifft. Die Washes sind mit Email-Produkten von Ammo entstanden und die Kratzer wurden und werden noch weiter mit Vallejos aufgepinselt.















Die Auspufftöpfe habe ich entgegen dem Original stark verwittert. Leider sieht man unter den Gittern nicht mehr allzu viel davon.





Und so wird das ganze dann später auf einem kleinen Sockel drappiert:





Es bleibt noch einiges zu tun

#15 RE: AuF1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Reinhart 21.12.2017 15:00

avatar

Klasse Arbeit bis hier

#16 RE: AuF1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von magic 21.12.2017 21:42

avatar

Das wird bestimmt geil

#17 RE: AuF1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von DerManni 22.12.2017 06:32

avatar

Sehr, sehr schön gebaut, tolle Details,der Innenraum ist eine Augenweide, gefällt mir richtig gut.
Gruß,
Manni

#18 RE: AuF1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Holger von der Wolga 22.12.2017 16:33

avatar

Hey Laurents,...
Ich find deine Idee sehr vielversprechend. Dein Innenraum sieht echt toll aus und die Tarnung ist sauber gesprüht.
Aber sag mal, wirkt das Grün nur auf den Fotos so hell und stark leuchtend oder ist das wirklich so auf dem Modell? Das ist für mich noch irgendwie gewöhnungsbedürftig. Oder gibt es dafür Gründe wie ein Vorbild oder so?

LG Holger

#19 RE: AuF1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Stefan 22.12.2017 20:08

avatar

[/small] Der Grünton ist ja mal hässlich. Aber die Lackierung / Alterung an sich einwandfrei, da gibt es nichts. wenn der Rest auch so wird, dann steht ein schönes Modell auf dem Tisch.

Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht recht, ob die Position der Figur so gut ist Der rechte Fuß hängt in der Luft, kann man das noch anpassen?

#20 RE: AuF1 Meng 1:35 (franz. Haubitze) von Navigator 26.12.2017 17:13

avatar

die Figur passt dort nicht wirklich, schau mal ob der am Schluß auf dem Boden stehend sich irgendwo an den Panzer lehnend besser funktioniert.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz