#1 Pershing Kette von Army66 24.10.2016 10:51

avatar

Hallo und guten Morgen

Nachdem ich bei der Zusammensetzung von einer Bronco und einer AFV Kette (T80 E1 ) für den Pershing Gescheitert bin suche ich eine weitere Alternative im bereich Plastik oder Resin . Weis es gibt eine von Friul. Die würde ich aber gerne als letzte Alternative nutzen. Hat einer eine Idee !!!. Zur Erklärung: Bronco war einfach zu Fummelig und die Angüsse unglücklich plaziert, an den Kettenbolzen, dadurch für mich einfach nicht zu Bauen. AFV : Liebe ich für den Sherman aber Pershing???. Beim zusammendrücken der Mittelführung sind die Stege der bereits zusammengebauten einfach zerbrochen . Vielleicht lag es daran das ich sie vorher Lackiert habe. Keine Ahnung. Ist jedenfalls auch nicht das Wahre. Braucht sich keiner ein Bein ausreißen. Bin schon länger an dieser Baustelle.


Danke Roger

#2 RE: Pershing Kette von Steffen 24.10.2016 13:26

avatar

Eine T80E1 'double pin' Kette ... also baust du einen Pershing in Korea ?
Im WW II waren noch T81 'single pin' Ketten aufgezogen.

Schau mal ob Jemand den cyber hobby Bausatz hat und den als WW II baut. Dann könnte er dir die T80E1 abgeben, liegt als DS Kette bei.


Bildquelle : militarymodelling.com

#3 RE: Pershing Kette von Army66 24.10.2016 15:30

avatar

Hy
Nee ich Baue tatsächlich einen WW II Pershing und ich habe , frag mich jetzt nicht wo , ein Bild gesehen wo diese kombi tatsache ist. Habe jetzt auch herrausgefunden das Accurate Armour eine sogenante Trakpax Kette hat. Möchte auf jedenfall nichts mit Gummi oder als DS kette.Werde mal schauen wo ich das Bild habe aus dem WW II.

#4 RE: Pershing Kette von Army66 27.10.2016 09:41

avatar

Morgen
So. Habe mir jetzt die Kette von Accurat Armour bestellt. Mal schauen was mich da erwartet. Hatte schon einmal eine dieser art. Eine T-66 für nen Sherman. Wahr eigentlich nicht schlecht zu bauen. Nur die Versäuberung ist etwas Zeit aufwendig.

#5 RE: Pershing Kette von Army66 02.11.2016 16:20

avatar

So habe zwei Bilder gefunden .
Bildquelle: network54.com





"2 pics are no.22. Destroyed by Artillery hit 1/3/45." So die Beschriftung von den Bildern.

#6 RE: Pershing Kette von Steffen 02.11.2016 22:22

avatar

@Army66
Die beiden Bilder sind aus einem Druckwerk, richtig ? In dem Fall muß ich dich leider bitten das Bild wieder zu löschen, da wir damit einen Verstoß gegen das Urheberrechtgesetz haben.
Zum Bild selbst ... ich wage zu zweifeln, dass dies ein T26E3 aus dem WW II ist. Die standartisierte Bezeichnung als M26 kam erst bei Kriegsende.
Es waren gerade mal 10 Stück T26E3 nach Europa verschifft worden. Sie waren der 3rd Armored Division und der 9th Armored Division der 1st Army zugeteilt. Erster Einsatz im Februar 1945.

Am 26. Februar 1945 ging bei einem Gefecht bei Elsdorf (Rheinland) der erste T26E3 durch drei Treffer eines Tiger I verlohren. Er gehörte zur 3rd Armored Division. Ein Treffer ging durch die Rohrblende in den Turm und tötete Ladeschütze und Richtschütze. Der zweite Treffer fetzte die Mündungsbremse weg. Der dritte Treffer prallte an der Turmdachkante ab und riss die Luke der Kommandantenkuppel weg. Das Fahrzeug wurde repariert und wieder in den Einsatz gebracht.
Bei der Schlacht um Köln erlitten die T26E3 keine Verluste.
Am 01. März erhielt ein T26E1 der 9th Armored Division in Remagen einen 150mm Artillerie-Volltreffer durch eine "Hummel". Ein Teil der Besatzung wurde getötet. Aber der Panzer wurde wieder einsatzbereit gemacht.
Das passt inhaltlich zur Beschriftung deines Bildes.
Am 06. März 1945 wurde bei Niehl einT26E3 der 3rd Armored Division von einem Panzerjäger "Nashorn" der sPzJg.Abt. 93 aus dem Hinterhalt heraus abgeschossen. Der Treffer ging in die 90mm Munution, der T26E3 brannte als vollständiger Verlust aus.
Der vierte T26E3 ging an einen Tiger II verlohren. Nummer Fünf wurde durch einen Jagdtiger bei Iserlohn abgeschossen.

Ich zweifle an den Bildern selbst, dass die fälschlich dem WW II zugeordnet wurden. Hat man ja gern mal in älteren Publikationen.
Alle mir bekannten Fotos von T26E3 im WW II zeigen sie mit den T81 Ketten. Und auch in der Literatur wird immer wieder geschrieben, die T80E1 wurden erst während des Korea Krieges eingeführt. Selbst sehr viele M26 in Korea fuhren bildlich belegt noch auf T81 Ketten.

#7 RE: Pershing Kette von Army66 03.11.2016 15:32

avatar

Die Bilder hatte ich aus dem Internet. Trotzdem mal gelöscht. Aber warumm sollte ich an der Wahrheit der Bilder zweifeln ?. Was ich nicht geschrieben habe ist der hinnweis auf den Hunnicutt wo diese Bilder herrstammen sollen. Einer Speziel über den Pershing.Das aber nur Zehn in Europa gewesen seien sollen ist mir Neu. Mir sind Zwanzig im Ohr die auf die 3rd und 9rd verteilt wurden, jeweils zu Zehn.Bis Kriegsende sollen noch weitere in Europa gelandet sein im Hafen von Antwerpen.Einsatz wahrscheinlich nicht aber dennoch ausgeliefert und verteilt. Soweit würde mir das reichen das sie in Europa waren.Was auch auffälig ist, die Rohrstütze die eindeutig die erste ausführung ist und keine übliche aus Korea.Muss die Quelle nochmal suchen wo ich die bilder herhatte.

Gr. Roger

#8 RE: Pershing Kette von Steffen 03.11.2016 17:15

avatar

@Army66
Hast natürlich recht - jeweils 10 in der 3rd und in der 9th. War im Kopf jetzt voll auf die 3rd eingeschossen.
Wenn du das Bild aus einer Online-Quelle hast, dann ist es ok. In dem Fall brauchst du nur die Internetseite als Quelle angeben wo du es her hast.

Ich zweifle an der Zuordnung des Bildes zum WW II, weil es sonst keine einzige andere Quelle gibt, die von T80E1 Ketten im WW II spricht oder derartige Bilder zeigen würde. Im Gegenteil alle Quellen reden von der Einführung der T80E1 nach dem WW II. Und selbst im Korea Krieg waren noch längst nicht alle M26 damit ausgerüstet.

Der Hunnicutt ist nicht über alle Zweifel erhaben. Die Bücher sind halt schon etwas älter. Und allein sein Sherman Buch ist in Teilen überholt und hat falsche Angaben bzw. falsch zugeordnete Fotos.
Diese Rohrstütze am Auspuff gab es auch noch bei M26 in Korea. Dort fuhren M26 und M26A1. Die geänderte Rohrstütze war zusammen mit anderen Änderungen beim M26A1.

#9 RE: Pershing Kette von Army66 04.11.2016 01:53

avatar

Hallo
Ich nochmal.Die Bilder sind aus dem Discussions Forum von Missing-lynx.com. Da wird auch auf andere Verluste eingegangen. Die Überschrift der Bilder lautet : First 2 pics are no.22. Destroyed by Artillery hit 1/3/45. Next is no.38, Fireball ko'd 28/2/45 by a Tiger. Lastly no.25, hit by the Nashorn 1/3/45. All photos from Hunnicutt. . Schau mal nach und Sach deine Meinung dazu. Würde mich Interressieren was dabei Rauskommt.
Desweiteren habe ich vollgende aussage gelesen : Despite efforts to re-equip the tank divisions with Pershings, only 310 were available in Europe on V-E Day. Only 200 were forward deployed, and none of those saw combat. The Pershing was also deployed to Okinawa but arrived too late to see action.
Warumm sollen also von den restlichen 200 nicht welche mit der T80E1 ausgestattet sein ? Nur weil diese nicht Fotographiert wurden ist es doch möglich.

#10 RE: Pershing Kette von Panzerroland 04.11.2016 09:37

avatar

Hallo,

das müsste der entsprechende Thread bei Missing-Lynx sein:

http://www.network54.com/Forum/47208/thread/1031010770

Vom Pershing habe ich so gut wie keine Ahnung, aber beim M32 hieß es auch immer den hätte es nie mit den großen Luken im 2.Weltkrieg gegeben und dann tauchen drei Bilder davon auf.

Gruß
Roland

#11 RE: Pershing Kette von Benno Wawerek 04.11.2016 12:27

avatar

Möglicherweise hab ich etwas überlesen oder übersehen. Die Bilder von Roland zeigen aber zwei verschieden Ketten an den Pershings.

Benno

#12 RE: Pershing Kette von Steffen 04.11.2016 12:48

avatar

Danke dir für den Link, Roland.
Habe mir das mal in Ruhe angesehen und darauf hin ein paar eigene Recherchen betrieben.

Nach the.shadock.free.fr, Surviving M26 Pershing Heavy Tanks nahmen alle zehn T26E3 der 9th AD an der Eroberung der Remagen Brücke teil. Es erreichten aber nur drei überhaupt die Brücke. (Einer davon ist erhalten, steht heute in den USA im Wright Museum in Wolfeboro im Bundesstaat New Hampshire)

Dieser T26E2 mit der Turmnummer 32 auf nachfolgendem Bild soll laut seiner Online-Quelle der 9th Armored Division angehört haben und an der Remagen Brücke fotografiert worden sein.
Das Bild ist leider nur 550 × 330 Pixel groß. Ich habe es auf meinem Rechner etwas vergrößert, Registration Number scheint USA 30127001 zu sein. Er trägt definitiv keine T81 Ketten, schaut vielmehr nach T80E1 Ketten aus.



Quelle : wwpd.net

@Benno Wawerek
Die vier Bilder in Rolands Link zeigen drei verschiedene T26E3.
Die ersten beiden Bilder sollen der Pershing mit der Turmnummer 22 sein, welcher am 01. März in Remagen durch einen Artillerie Treffer einer "Hummel" abgeschossen wurde.
Das dritte Bild zeigt den Pershing mit Turmnummer 38 (Eigenname "Fireball", welcher von einem Tiger I abgeschossen wurde.
Und das vierte Bild ist Nummer 35, abgeschossen durch ein "Nashorn" am 01. März 1945.

Relevant sind hier in dem Zusammenhang nur die ersten beiden Bilder. Da sie eine Kette zeigen, welche nach gängigen Quellen erst nach dem Krieg aufgezogen worden sein soll. Es hat aber immer mehr den Anschein, als ob die T80E1 Ketten wohl doch an ein paar Exemplaren schon im WW II erprobt worden sind.

#13 RE: Pershing Kette von Army66 04.11.2016 14:46

avatar

Guten Morgen

Da habt ihr aber nochmal Nachgeforscht. So tief war ich nicht drin. Interressant ist ,das das Vermudlich Unmögliche doch Real ist. Dann kann ich also die T80E1 aufziehen und Glücklich sein . Um abzuschliesen einen Satz den ich mal Gelesen habe : Nur weil etwas nicht Publiziert wurde heisst es nicht das es das nicht gegeben hat. Oder so. Wer weiss was noch alles so rauskommt. Danke jedenfalls für Eure Mühen.

Gruß Roger

#14 RE: Pershing Kette von Army66 23.12.2016 00:47

avatar

Guten Abend
So Heute ist die Kette von Accurat eingetroffen.Nach Weihnachten werde ich mal meine erste Bausatzvorstellung machen.Wenn interresse besteht.

Gruß Army66

#15 RE: Pershing Kette von Reinhart 23.12.2016 06:28

avatar

Eine Vorstellung ist immer gut

#16 RE: Pershing Kette von Steffen 23.12.2016 10:54

avatar

Na und ob wir da Interesse haben !

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz