Seite 1 von 2
#1 Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von AlterFisch 05.06.2016 10:46

avatar

Bereits seit längerer Zeit finde ich den Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm sehr interessant.


Bildquelle : planetarmor.com

Dieses Fahrzeug wurde von der schweren Panzerjäger Abteilung 653 verwendet, welche sich im April 1944 im Raum Brzezany / Ukraine zur Erholung befand. Die Abtl. 653 war zu diesem Zeitpunkt mit Panzerjäger Ferdinand (Umbenennung im Mai 1944 in Elefant) ausgestattet. Sie erhielt hier zur Auffrischung ihres Bestandes ua. einen Porsche Tiger VK4501 !!!!!
Zur Bergung schadhafter Ferdinand Panzerjäger hatte die Abt.653 Pantherfahrgestelle der Ausführung D ohne der späteren Bergeausstattung. Bei dem Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm handelt sich um eine feldmäßige Eigenkonstruktion des Waffenmeisters der Abteilung, StFW Anton Brunnthaler, welcher nach Genehmigung durch den Kommandeur Major Grillenberger, diesen entwickelte.Neben dem Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm wurden noch
ein Bergepanther mit 2cm Flakvierling, einT 34 mit Flakvierling, zwei T 34 als Munitionstransporter

von der Werkstatt-Kompanie umgebaut.

Der Pz IV Turm wurde mit dem Pantherfahrgestell fest verbunden, ein drehen des Turmes war nicht möglich. Ausgestattet mit einer 7,5 cm L 43 Kanone musste das Fahrzeug beim Schießen komplett auf das Ziel ausgerichtet werden. Dies war jedoch für die Angehörigen der Abt. 653 kein Problem, waren sie doch das Prozedere des Zielens von den Ferdinanden gewohnt. Ob die Waffe tatsächlich zum Schießen geeignet war ist mir nicht bekannt.

Auf der suche nach dem alten CyberHobby Bausatz stellte sich heraus, dass dieser nicht mehr erhältlich und wenn doch einmal einer in der Bucht angeboten wird, hier unglaubliche Preise aufgerufen werden.

Also entschloss ich mich, dieses Fahrzeug mit derzeit erhältlichen Komponenten umzusetzen.

Nach eingehender Recherche, Auswerten des zugänglichen Bildmaterials und Empfehlungen zum Bau eines möglichst authentischen Model, wurde dieser Rüststand festgestellt:

beim Turm handelt es sich um einen späten Pz IV G Turm der mit Schürzen nachgerüstet wurde, ausgestattet mit einen 7,5 cm 40 / L43 Kanone und einteiliger Kommandantenluke.

Bei dem Panther - Fahrgestell handelt es sich um ein Baulos aus Juni 1943 mit verstärkten Laufrollen – 16 Bolzen und 16 Nieten sowie einer späten Pantherkette mit Gleitschutzrollen.

Hier mein außerordentlicher Dank an Steffen mit seinem fast unerschöpflichen Fachwissen und an FBT mit seinem Sachverstand sowie seiner Fachliteratur über die schw. Panzerjäger Abteilung 653.

Zur Darstellung des Fahrzeuges wurden folgende Komponenten ausgesucht:

Panther Ausf. D von Zvezda
Panzer IV G Kursk 1943 von Dragon
Voyager PE 35257 – Fahrgestell und Turm
Voyager PEA 052 – Turmstaukiste für Pz. IV G
Voyager PEA 090 – Turmschürzen Pz.IV G
RB 35030 7,5 cm KwK 40 / L 43
Bronco Panther – Ketten spät




Begonnen wird mit dem Pz. IV Turm.

Bilder folgen in Kürze

#2 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Nordland 05.06.2016 11:30

avatar

Sehr interessant, da zieh ich mir mal ein Abo

#3 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Darkwarrior 05.06.2016 12:01

avatar

Hi Dirk,

sehr schickes Projekt haste dir da raus gesucht. Ich habe noch die White Label Edition von dem Modell hier liegen. werde dir daher schön über die Schulter schauen.

#4 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Steffen 05.06.2016 15:11

avatar

@AlterFisch
Zum Turmdach ... ich weiß nicht mher, ob wir drüber gesprochen hatten. Aber bei Kommandanten-Kuppel mit einteiliger Luke war auch der hintere, waagerechte Turmdachteil auf 25mm verstärkt. Da der vordere Turmdachteil nur bei 16mm lag, ist hier eine Stufe zwischen vorderem und hinterem Turmdach. Gegebenfalls müßtest du also den hinteren Turmdachteil mir ca. 0,5mm Plastik Karte aufdicken - keine Ahnung ob das Bausatzdach die Aufdickung schon hat oder nicht.

@Darkwarrior
Mit der DRAGON 'white box" kannst du dich schon einmal darauf einstellen ,dir die Laufrollen von PanzerArt zu kaufen. In dem Bausatz sind nämlich die Falschen drin. Zudem benötigst du die ganz frühen runden Lüfterroste auf dem Motordeck - auch hier hat DRAGON die Falschen im Karton. Ketten wirst du auch andere brauchen. Dazu kommen noch ein paar weitere nötige Modifikationen ... .

#5 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von AlterFisch 05.06.2016 17:57

avatar

@ Steffen

nee hatten wir nicht drüber gesprochen, aber schön dass du es jetzt anmerkst und ich dies noch beachten kann. Muss ich das Turmdach halt nochmal auseinander nehmen.

Gruß Dirk

#6 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Steffen 05.06.2016 20:09

avatar

@AlterFisch
In Chris' altem Panzer IV Ausf.J Baubericht hatte er in Beitrag #10 ein Bild gezeigt, wo man das gut sehen kann. Die hintere Turmdachplatte wo die Kuppel drauf sitzt, ist höher als die vordere Platte. Das wurde schon während der Produktion der Ausf.G im Februar 1943 zusammen mit der neuen 900mm Kuppel (einteilige Luke) eingeführt. Das Turmdach wurde hinten also nach oben hin aufgedickt.


Bildquelle : Chris' Baubericht

#7 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Halbkette 07.06.2016 17:20

avatar

oO Dirk was tust Du Dir denn da an
da zieh ich mal geflegt nen Abbbbbo und schua neugierig zu

#8 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von FBT 07.06.2016 17:50

avatar

Sehr schönes Projekt. Das Bildmaterial ist rar, also hast Du auch eine gewisse Freiheit beim Bau. Was @Steffen schreibt zum Turmdach stimmt natürlich für die laufende Produktion. Doch wenn noch ein L43 Rohr dran sein soll, was spricht dagegen, dass es sich um einen kompletten frühen G Turm mit einheitlichem Dach handelt, bei dem die Kommandantenkuppel mit einteiliger Luke nachgerüstet wurde. Für mich ist das auf den Bildern nicht eindeutig - also mach einfach so, wie Du am besten klar kommst. (So meine Meinung)

#9 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von ThomasB 08.06.2016 22:06

avatar

Da hast du dir ja ganz schön was vorgenommen, wenn man die Zutatan so ansieht. Also ran an den Bausatz, bin schon gespannt auf das was kommt.

#10 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von AlterFisch 11.06.2016 18:20

avatar

Hier die ersten Bilder des Bergepanther.

Begonnen wurde mit dem Turm. Während ich mich mit dem Zusammenbau des Turmes und dem Austausch des Bausatzrohres gegen ein 7,5 cm 40/43L befasste, hat sich FBT aufopferungsvoll den Ätzteilen gewidmet. Löten ist nicht so mein Ding. Das Bausatzrohr wurde zunächst verklebt und dann komplett vom Gehäuse abgetrennt. Das verbleibende Loch wurde aufgefräst um das Metallrohr aufnehmen zu können. Die Seitenluken müssen noch mit den winzigen Ätzteilen aufgemotzt werden.

Die Seitenschürzen müssen noch warten bis die Staukiste fertig ist.







Auf den Originalfotos ist deutlich zu erkennen, dass am Turm Rauchgrantenwerfer angebracht waren.





Da es jetzt ein Paar Tage dauern wird, bis FBT mit der Löterei fortfahren kann, werde ich den Turm soweit komplettieren und mich an die Pantherwanne ranmachen.

Bis bald.

Gruß Dirk

#11 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Steffen 11.06.2016 18:52

avatar

Sag mal, sehe ich das richtig ? An den Halterungen der Nebelkerzen sind die Turmhebehaklen falsch herum angeklebt ?
Also mit dem Haken nach unten anstatt nach oben ?

für die Ätzteilarbeiten ... mit denen habe ich es auch nicht so.

#12 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von AlterFisch 12.06.2016 18:40

avatar

Hi Adlerauge Steffen,

stimmt, kommt davon wenn man sich an die aufgerprägten Linien auf dem Modell hält.

Korrektur:




Luken sind dran, ebenso der Ring vor der Kommandantenkuppel.
Rechte Einzelgliederkette: 86 Teile abtrennen, jeweils vier Angüsse pro Kettenglied versäubern und vorsichtig zusammen klicken = 3 Std.



Gucke jetzt Fußball. Bis denne.

Dirk

#13 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Halbkette 12.06.2016 19:40

avatar

hab nur ich das Problem und lauter winzige blaue Punkte auf den Bildern....
ansonste schöne Arbeit... 3h für die ketten, nenn ich nen ordentliche Sonntagsaufgabe

#14 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Steffen 12.06.2016 20:16

avatar

@Halbkette
Nö. Liegt an den Fotos. Auf einigen Bildern sehe ich (insbesondere deutlich auf dem Messing der Ätzteile) auch jede Menge winzigster blauer Punkte.

#15 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Steffen 05.07.2017 01:38

avatar

@AlterFisch & @FBT
Man achte auf den Soldaten auf dem Wannendach, der ganz rechts hinter der Turmschürze stehend. Zwischen seinen Füßen scheint der Himmel im Hintergrund durch.
Bedenkt man den Blickwinkel ... keine hintere Turmschürze und auch keine Turmstaukiste. Beides wäre auch der Motorwartungsluke im Weg, schließlich war der Turm unbeweglich fest gebolzt.


Bildquelle : militarymodelling.com

#16 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von AlterFisch 05.07.2017 05:21

avatar

Danke für deine Recherche. Erspart einiges an biegen und löten. Dann kann es hoffentlich zügig weitergehen.

#17 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von FBT 05.07.2017 07:24

avatar

Das hatten wir zwei auch schon überdacht. Denn wenn der Staukorb hinten dran und die Schürzen drumrum wären, würde die Motorluke verdeckt sein und nicht mehr zu öffnen. Über die Stabilität der Seitenschürzen darf man aber auch nur spekulieren, insbesondere wenn die Schürzentüren geöffnet werden (insbesondere wo die hintere Tür angeschlagen ist).

#18 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Panzerroland 05.07.2017 08:11

avatar

Hallo,

ich will ja auch die Kiste bauen und lese hier fleissig mit. Ich habe (irgendwo) gelesen, das die Kanone nur eine Atrappe war. Weiß jemand mehr dazu?

Gruß
Roland

#19 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Steffen 05.07.2017 10:54

avatar

@FBT
Der hintere Teil der Turmschürzen und die Turmstaukiste mussten aus praktischen Gründen weg. Für die seitlichen Turmschürzen bestand keine Notwendigkeit, sie abzumontieren. Zudem haben sie noch einen Vorteil, In der Vorderansicht und schräg von vorn wird so auf weite Sicht die breite Silhouette des Panther Turmes simmuliert. Beim Anblick eines deutlich erkennbar kleineren Turmes hätte der Gegner sicher weit weniger Respekt also vor einem vermeintlich kampfstarken Panther Panzer.
Die vollständigen Turmschürzen dürften schon eine gewisse Stabilität gehabt haben. Man findet Originalbilder, wo einzelne Besatzungsglieder auf der Kante der seitlichen Turmschütze bzw. auf dem Träger der Turmschürze sitzen.




Bildquelle beide : pinterest.de, Galerie flick.r

@Panzerroland
Die Kanone war einsatzbereit, wenn auch wegen dem fest gebolzten Turm nur höhenrichtbar.
Beim Beobachtungspanzer Panther war es eine hölzerne Kanonen-Attrappe (siehe Bild).


Bildquelle : warthunder.com

#20 RE: Bergepanther mit aufgesetztem Pz IV Turm von Panzerroland 05.07.2017 12:25

avatar

Hallo @Steffen,

was macht da so sicher mit der Kanone? Ich kenne nur zwei Bilder, nur auf einem ist das Ende der Kanone zu sehen. Es handelt sich um das Bild, das den Bergepanther und den Porsche - Tiger auf Eisenbahnwagen zeigt. Dort ist keine Öffnung der Kanone zu sehen, und es sieht meiner Meinung nach auch nicht so aus als wäre ein Mündungsschoner darüber.
Dieses Bild meine ich:


Quelle: http://planetarmor.com/forums/showthread.php?t=4149
Es gibt doch ein dickes fettes Buch über diese Einheit, dort soll erwähnt werden das die Kanone eine Attrappe ist.

In Puncto hintere Schürzen und Staukiste bin ich ganz bei dir, die wurden entfernt. Und natürlich halten die vorderen Turmschützen was aus, denn im normalen Zustand sind ja auch nur zwei "Türflügel" zwischen den vorderen und den hinteren Schürzen.

Es ist sehr schade das es über dieses Fahrzeug nicht mehr Informationen oder Bilder gibt, denn es ist sehr interessant. Hätte gute Lust meins auch gleich zu bauen.

@AlterFisch : Ich hoffe du verzeist mir die Kaperung deines Bauberichtes.

Gruß
Roland

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz