Seite 1 von 4
#1 CMP Mk I Otter Recce Car von Reinhart 11.01.2016 16:49

avatar

So, ich fange mal den Baubericht für den Otter an

Die ersten Baustufen (sofern man davon sprechen kann -> Eher Bauanleitung Seite 1)









#2 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Steffen 11.01.2016 17:24

avatar

Fängt schon edel an. Allein am Rahmen bereits jede Menge Güldenes.
Mach mal entspannt weiter. Ich bin dann neugierig zu dem ersten Fazit in Bezug auf dei Multi-Media Bauweise und wie sich die Ätzteile verarbeiten lassen.

#3 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Markus 11.01.2016 17:32

avatar

Wie ich sehe scheinst du ja schon mal gut vor ran zu kommen.
Welchen Kleber verwendest du zum Bauen?
Ich bin auch gespannt wie du mir den Ätzteilen zurecht kommst, bei meinem Wrecker mit den Ätzteilen ging es sehr gut.

cu
Markus

#4 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Reinhart 11.01.2016 18:20

avatar

Zitat von Markus im Beitrag #3
Welchen Kleber verwendest du zum Bauen?


Plastikkleber nehme ich Faller Expert und Tamiya Extra Thin (je nach Klebestelle)
Der Sekundenkleber ist von UHU und gel-artig.

Bislang lassen sich die Ätzteile sehr gut verarbeiten.

#5 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Markus 11.01.2016 18:36

avatar

Das der Faller Expert auch geht mit den Mirror Bausatzteilen funktioniert wusste ich noch nicht, finde ich aber gut zu Wissen.
Beim Sekunden Kleber nehme ich die Vorteilpackung mit 10 Tuben für 1€ vom TEDI Markt.

Musst du beim Bau auch andere Quellen zum Original nehmen oder reicht da die Bauanleitung bei dir aus?

cu
Markus

#6 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Reinhart 11.01.2016 19:37

avatar

Bis jetzt reicht die Bauanleitung, aber viel habe ich ja noch nicht

#7 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Reinhart 12.01.2016 13:35

avatar

Hier die nächsten Schritte an den Achsen:







#8 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Steffen 12.01.2016 13:49

avatar

Ah. Weitere Fortschritte.
Versäuberst du die Reste vom Sekundenkleber an der Hinterachse noch, also da wo der Draht dran ist ? Mit der Farbe nachher sieht man das sonst gnadenlos betont.
Apropos Achsen. Pass mit dem Ausrichten der Blattfedern auf. Irgendwo in einem englischsprachigen Baubericht las ich, dass man die Federauflagen, die Federn und die Achsen tunlichst genau zueinander ausrichten soll. Sonst hat man nachher "X-Beine" und nicht alle Räder auf einer Ebene. Da soll wohl relativ viel Spiel sein.

Jetzt weiß ich auch wieder, warum ich mich für den IBG Bausatz entschieden habe ... ist besser für meine Nerven

#9 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Reinhart 12.01.2016 15:52

avatar

Mach ich noch, @Steffen, aber Danke für den Hinweis.
Ich werde versuchen, dass der Gute keine X- oder Y- oder O-Beine bekommt

Allerdings merke ich jetzt so langsam die Kompliziertheit der Bauanleitung. Bei manchen Sachen ist sie doch sehr unübersichtlich

Wird dann halt insgesamt etwas länger dauern......

#10 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Reinhart 13.01.2016 18:01

avatar

Da ich an den Achsen erst einmal die Bauanleitung verstehen muss, habe ich an der Karosserie weitergebaut

Die Spalte werden noch verschlossen/verspachtelt und der überschüssige Kleber wird auch noch entfernt:















Das BlingBling der Ätzteile kommt bei den geöffneten Türen und Fenstern

#11 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Thomas 13.01.2016 18:38

avatar

So kompliziert die Bauanleitung? Oha...

Sieht aber schon gut aus der Kasten. Auf den Blattfedern sind fette Grate. Aber davon sieht man nachher ja nix mehr.

Du scheinst ganz schön viel Kleber zu nehmen und musst natürlich entsprechend viel versäubern. Hast du keine Klebeapplikatoren? Damit kann man den Kleber ja in kleinsten Mengen und punktgenau aufbringen?

Ich habe mir die Dinger von Voyager geholt. Geiles Zeug - hilft ungemein?

#12 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Steffen 13.01.2016 18:53

avatar

Thomas, du machst dir keine Vorstellung. Die Bauanleitungen bestehen bei Mirror nur aus DIN A4 Blättern mit einem Mix aus Fotos von Baustufen oder Zeichnungen ... sehr gewöhnungsbedürftig.

#13 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Reinhart 13.01.2016 18:59

avatar

Zitat von Old-Grisu im Beitrag #11
Hast du keine Klebeapplikatoren? Damit kann man den Kleber ja in kleinsten Mengen und punktgenau aufbringen?


Was ist das?

Da muss ich erst mal goggeln.....

#14 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Steffen 13.01.2016 19:11

avatar

@eydumpfbacke
... nur eine Masche der Modellbau-Branche Geld zu machen. Die Idee an sich stammt von pfiffigen Modellbauern, den Sekundenkleber in minimal nötigen Mengen aufzutragen. Man nimmt einfach eine Nähnadel mit großer Öse, trennt diese Öse halb ab und feilt die so entstehende "Gabel" flach. Damit kann man kleinste Mengen Kleber aufnehmen und auftragen.
Die käuflichen Applikatoren sehen auch bloß so aus, wie diese selbst gefertigten Dinger aus Nähnadeln.
Braucht man aber eigentlich Alles nicht. Ich nehme einfach ein Stück 0,3mm Messingdraht und tunke den in einen Tropfen Sekundenkleber, den ich vorher auf ein Bierdeckel oder so etwas getropf habe. Mit solch einem popeligen Stück Draht kann ich den Sekundenkleber auch in mimialer Menge punktgenau auftragen.

#15 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Thomas 13.01.2016 19:47

avatar

Diese Dinger habe ich. Die kosten wenig und halten über Jahre.

Ich komme mit den Dingern besser klar als mit Draht, wobei ich die Methode auch nutze.

Ein Vorteil der Teile ist, dass der Kleber nicht als Tropfen dranhängt wie bei der Drahtmethode, sondern flach in der Öse hängt. Das finde ich manchmal vorteilhaft.

Aber jeder muß natürlich seine Methode finden.

#16 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Reinhart 13.01.2016 19:55

avatar

Hallo Thomas @Old-Grisu ,

die nehme ich normalerweise nur für Sekundenkleber;
aber ich kann das auch mal ausprobieren

#17 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Panzerroland 13.01.2016 20:02

avatar

Aneinander vorbei geredet?

#18 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Thomas 13.01.2016 20:40

avatar

Scheint ja fast so...

Für den Extra Thin kleber von Tamiya nehme ich die Dinger auch. Der Faller hat ja eigentlich schon eine relativ dünne Kanüle.

#19 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Stefan 13.01.2016 21:33

avatar

Welchen Kleber hast Du hier verwendet?? Ich nehme neuerdings immer den Tamiya Extra Thin, wenn man den Pinsel leicht abstreift, dann geht das wunderbar. Hoffentlich kann man die Luken vorne wieder hinkriegen.. Ansonsten Gerödel drüber.

#20 RE: CMP Mk I Otter Recce Car von Reinhart 13.01.2016 22:09

avatar

Also,

ich nehme in erster Linie Faller Expert mit Kanüle. Habe ich bei den beiden Klappen auch gemacht (War wohl ein Fehler)
Den Extra-Thin von Tamiya habe ich bei den Seitenteilen der Karosserie verwendet. Muss ich mir wohl erst vorher bessere Gedanken machen
Wie heißt es so schön: Aus Fehlern wird man klug. Werde mal probieren den Faller expert und den normalen Tamiya mit Adapter zu verwenden und für
gewisse Sachen den Tamiya Extra Thin.
Den Dreh, was wann muss ich dann noch finden

Die Luke vorne habe ich schon versucht, "freizukratzen" -> Probiere ich morgen noch mal, wenn der Kleber richtig trocken ist und
dann mit Grundierung sprühen zum kontrollieren

Ich berichte

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz