#1 Chipping - aber wie??? von kampfmaschine 01.01.2015 14:37

avatar

Hallo Leute,

bei meinen aktuellen Bauprojekt will ich eigentlich Chipping einsetzen. Um die Sache zu üben habe ich mir einen Testkörper gesucht und angefangen. Erst grundiert, dann Rostschutz drauf (noch mal einen Tag stehen lassen), die eine Hälfte habe ich mit Haarspray bepinselt, die andere mit Vallejo Chipping Medium (was sich ziemlich schlecht aufpinseln ließ, weil es sich gleich wie Öl zusammengezogen hat). Das habe ich dann ca. 2 Stunden stehen gelassen und dann habe ich mit der Airbrush Vallejo Olivegrün drüber gejagt. Nach ca einer halben Stunde bin ich dann mit einen Borstenpinsel und Wasser (mit ein bisschen Spüli drin) drüber gegangen. Das Ergebnis sieht dann wie folgt aus:


Haarsprayseite


Chipping Medium Seite

Zufrieden bin ich mit keiner Seite! Aktuell sehen beide Seiten aus als hätte ich Brause darüber gekippt (würde vielleicht verschwinden wenn Mattlack drauf macht). Beim Haarspray hätte sich die Farbe sogar fast ganz großflächig abgelöst wenn ich noch eine Weile drüber gegangen wäre. Nur mit dem Zahnstocher habe ich halbwegs zufriedenstellende Lackschäden hinbekommen.

Habe ich nun irgendwann falsch gemacht oder wie macht hier das? Vielleicht habe ich zufällig auch gerade ein ungünstiges Haarspray erwischt.

P.S. Ich bin mir nicht mal ganz sicher ob ich meinen Hilferuf an der richtigen Stelle rein gestellt habe. Wenn nicht bitte einfach verschieben.

#2 RE: Chipping - aber wie??? von olivgrün 01.01.2015 14:48

avatar

Hast Du das Olivgrün evtl. etwas zu dick aufgetragen? Ich habe ordentliche Ergebnisse, wenn der Decklack nur ganz dünn aufgesprüht wurde (mit der Einschränkung, dass ich zum Airbrushen nur Tamiya XF Farben verwende und keine Erfahrung mit Vallejos habe)

#3 RE: Chipping - aber wie??? von kampfmaschine 01.01.2015 14:51

avatar

Ich denke nicht das ich zu dick aufgetragen haben. Ich habe einfach mehrere dünne Schichten drüber gezogen bis ich eine zufriedenstellende Deckung hatte.

#4 RE: Chipping - aber wie??? von BastlBee 01.01.2015 15:06

Das chipping fluid kannste mit der airbrush auftragen. Wie olivgrün schon schrieb liegt es meisst daran das der Lack zu dick ist.


Hier mal ein Test von mir mit dem chipping fluid ist recht dezent geworden.
Was für Pinsel hast du benutzt.





Oftmals drückt man auch zu hart auf um so größer werden die Chips.

#5 RE: Chipping - aber wie??? von Mephisto 01.01.2015 21:04

avatar

Wenn ihr das/die Chipping-Fluid mit der Airbrush aufträgt, womit reinigt ihr diese?

Wasser?

#6 RE: Chipping - aber wie??? von BastlBee 01.01.2015 21:18

Zitat von Mephisto im Beitrag #5
Wenn ihr das/die Chipping-Fluid mit der Airbrush aufträgt, womit reinigt ihr diese?

Wasser?



Airbrushreiniger

#7 RE: Chipping - aber wie??? von Mephisto 01.01.2015 22:37

avatar

Zitat von BastlBee im Beitrag #6
Zitat von Mephisto im Beitrag #5
Wenn ihr das/die Chipping-Fluid mit der Airbrush aufträgt, womit reinigt ihr diese?

Wasser?



Airbrushreiniger


Einen bestimmten? Vallejo?

#8 RE: Chipping - aber wie??? von BastlBee 01.01.2015 22:56

Zitat von Mephisto im Beitrag #7
Zitat von BastlBee im Beitrag #6
Zitat von Mephisto im Beitrag #5
Wenn ihr das/die Chipping-Fluid mit der Airbrush aufträgt, womit reinigt ihr diese?

Wasser?



Airbrushreiniger


Einen bestimmten? Vallejo?



Ja zum Beispiel

#9 RE: Chipping - aber wie??? von Frank II 02.01.2015 10:49

@kampfmaschine ich würde auch sagen das der Finale Lack zu Dick aufgetragen wurde.... Meine Vorgehensweise ist folgende, Grundierung (je nachdem mehrere Farben) Trennmittel (Haarspray ect.+ Salz) dann Starck verdünnter Lack (Finale Farbe) nicht deckend Auftragen. zum Abtragen benutze ich vom Zahnstocher über Harte bis weiche Pinsel auch gerne mal feines Schleifvlies (zum Tupfen) Trennmittel trage ich mit der Airbrush fleckig auf, Haarspray in der Regel mit dem Pinsel....

#10 RE: Chipping - aber wie??? von kampfmaschine 03.01.2015 19:20

avatar

habe gestern Abend noch mal versucht ein bisschen Farbe mit dem Airbrushreiniger runterzuholen. das Ergebnis fand ich dann gar nicht so schlecht. Vielleicht sollte man das Modell nach dem aufbringen der Deckschicht etwas länger stehen lassen.

Wenn ich so eine weile überlege war die Farbe vielleicht doch etwas dick, immerhin habe ich auch einige Schichten gebraucht damit man das Rot nicht mehr durch sieht.

Vielleicht sollte ich am Fahrzeugrahmen mal einen richtigen Versuch starten.

#11 RE: Chipping - aber wie??? von Navigator 03.01.2015 19:27

kommt immer darauf an wie dick deine Schicht vom Zwischenmedium ist, bei Haarspray macht man normalerweise zwei Durchgänge, dann bekommt man die Deckschicht wieder gut runter. Wenn das Haarspray allerdings zu dünn aufgetragen wird, bekommst du die Deckschicht nur schwer runter. Probier halt einfach mal verschiedene Sachen aus, das geht schneller wie hier ne Umfrage machen..da hat sowieso jeder sein Geheimrezept mit dem er am besten klar kommt

#12 RE: Chipping - aber wie??? von Steve83 05.02.2015 21:20

avatar

Ich benutze Worn Effeckt oder Heavy Chipping von AK interactive

- grundier deine gewünschte Farbe!
- lass trocknen
- trag mit dem Pinsel (weich) dein Trennmittel auf
- lass trocknen/ mit Airbrush beschleunigen
- lackiere deine Farbe auf / auch in mehreren schichten möglich
- lass trocknen WICHTIG nicht länger als 15min
- mit Pinsel (harte Borsten) und Wasser einreiben bis sich die Farbe löst
- mit Zahnstocher kleine Kratzer setzen und mit dem Pinsel erweitern

Grüße Steve

Du musst die ganze Sache einfach gut einweichen. dann bildet sich ein kleine Haut, ähnlich wie wenn du Milch kochst

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz